Radsportgemeinschaft Freckenhorst bestätigt Vorstand
Starkes Ehrenamt im Hintergrund

Freckenhorst -

Wenn das Wetter nicht passt, kommen schonmal nur 38 Tourenteilnehmer. Bei der Radsportgemeinschaft Freckenhorst geht aber auch mehr. 260 Starter beispielsweise.

Montag, 03.02.2020, 17:06 Uhr
Vorstand
Vorstand Foto: Stephan Ohlmeier

Elisabeth Richter steht für weitere zwei Jahre an der Spitze der Radsportgemeinschaft (RSG) Warendorf-Freckenhorst. Auf der Mitgliederversammlung im Stiftshof Dühlmann wurde sie am Freitagabend einstimmig als Vorsitzende wiedergewählt. Ebenso wurden Benedikt Schulte als Schriftführer und Fachwart für das Einradfahren sowie Markus Liesenkötter als Fachwart für den Rennsport in ihren Ämtern bestätigt. Die Kasse prüft künftig Petra Porz.

In seinem Rückblick dankte Dirk Jürgens allen Ehrenamtlichen, die sich in der RSG einbringen und zu einem aktiven Vereinsleben beitragen. Witterungsbedingt habe man bei der Rad-Touristik-Fahrt (RTF) und Country-Touristik-Fahrt (CTF) rund um den Freckenhorster Bauerndom im Frühjahr lediglich 38 Teilnehmer begrüßen können. Wesentlich besser seien dafür die Freckyo-RTF im Sommer mit 260 Startern sowie das CTF-Herbstmanöver mit 233 Meldungen angenommen worden. Zudem habe man zwei geführte RTF-Permanenten angeboten.

Wir hoffen, das Projekt möglichst bis zum Herbst realisieren zu können.

Benedikt Schulte über den geplanten Bike-Park

„Vor allem möchte ich heute meinen Dank an diejenigen von Euch aussprechen, die im vergangenen Jahr als Übungsleiter, Tourenplaner oder Touren-Guides zur Verfügung gestanden haben“, sagte Rennsport-Fachwart Markus Liesenkötter. Neben diversen Ausfahrten und Besuchen von RTF’s im gesamten Münsterland habe es zwei Highlights im Programm gegeben. Zum einen habe man an den „Burning Roads“ – einer Benefizveranstaltung in Ochtrup – teilgenommen und sei zwischen 220 und 330 Kilometer für caritative Zwecke geradelt. Zum anderen seien zwei RSG-Mitglieder beim 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring gestartet und dem Dauerregen getrotzt. Auch in 2020 seien Starts bei den Burning Roads, auf dem Nürburgring sowie dem Müsterland Giro geplant. Weitere Mitstreiter seien herzlich willkommen.

Benedikt Schulte, Fachwart Einrad, berichtete, dass rund 30 Mädchen in der RSG regelmäßig Einrad fahren würden. Herausragend sei gewesen, dass Lea Schulte sich die Deutsche Meisterschaft im Einrad-Marathon gesichert und man gemeinsam mit der Einrad-Gemeinschaft Warendorf den Einrad-Cup-Münsterland organisiert habe. Zurzeit sei man dabei, das Musical „Tanz der Vampire“ einzustudieren, das am 7. März Premiere feiern soll. Ebenso seien ein Auftritt beim Sattelfest der Stadt, eine Einrad-Nacht und die Beteiligung an den Ferienaktionstagen geplant.

Zurzeit 179 Mitglieder in der RSG

Wie Benedikt Schulte vortrug, ist die RSG zurzeit 179 Mitglieder stark, davon 45 Personen unter 18 Jahre. Leider sei ein Mitglied in 2019 bei einem Verkehrsunfall zu Tode gekommen. Trotz eines deutlichen Verlustes folgten die Mitglieder einstimmig dem Vorschlag von Kassierer Dieter Averhoff, den Mitgliedsbeitrag nicht zu verändern. Um dauerhaft finanziell handlungsfähig zu sein, sei man aus den Einnahmen der drei RTF- und CTF-Veranstaltungen im Jahr und möglichst die Generierung zusätzlicher Sponsoren- und Fördergelder angewiesen.

Die nächste RTF und CTF in Freckenhorst findet übrigens am 8. März statt. Zudem plant die RSG in 2020 neben der Teilnahme an diversen Rennen und Trainingslagern auch eine Pfingstfahrt über rund 750 Kilometer nach Pavilly, der Partnerstadt von Freckenhorst. Wer mit nach Pavilly fahren möchte, kann sich gerne beim Vorstand melden. Weiterhin schlug Elisabeth Richter einen Fahrradpflege- und Wartungskurs für Migranten vor und einen Erste-Hilfe-Kurs für Jedermann vor. Abschließend stellte Benedikt Schulte kurz die Planungen für den Bau eines Bike-Parks am Feidiek vor. Voraussetzung hierfür sei eine Änderung des Flächennutzungsplanes durch die Stadt Warendorf sowie die Bewilligung von Zuwendungen des Landes Nordrhein-Westfalen: „Wir hoffen, das Projekt möglichst bis zum Herbst realisieren zu können.“

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7236982?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F35766%2F
Nachrichten-Ticker