Conny Schneider ist neue Bezirksdienstbeamtin
Gericke: „Das Gesicht der Polizei“

Dienstag, 04.02.2020, 16:18 Uhr aktualisiert: 05.02.2020, 14:06 Uhr
Polizeioberkommissarin Conny Schneider (3. v. l.) ist die neue Bezirksdienstbeamtin in Freckenhorst und Hoetmar. Die richtige Frau für diese Position, sind sich Erster Polizeihauptkommissar Johannes Austermann, Landrat Dr. Olaf Gericke, Bürgermeister Axel Linke, Bezirksdienstbeamter Siegfried Hilge und Polizeidirektorin Andrea Mersch-Schneider einig.
Polizeioberkommissarin Conny Schneider (3. v. l.) ist die neue Bezirksdienstbeamtin in Freckenhorst und Hoetmar. Die richtige Frau für diese Position, sind sich Erster Polizeihauptkommissar Johannes Austermann, Landrat Dr. Olaf Gericke, Bürgermeister Axel Linke, Bezirksdienstbeamter Siegfried Hilge und Polizeidirektorin Andrea Mersch-Schneider einig. Foto: Joke Brocker

Conny Schneider sei eine sehr erfahrene Mitarbeiterin und genau die richtige Besetzung für den Posten. Wie ihr Vorgänger Ralf Kesse werde sie, egal ob Mariä Himmelfahrt , Bürgerschützenfest oder Karneval , eng mit der Ordnungsbehörde der Stadt Warendorf zusammenarbeiten. Für die Menschen vor Ort, so Gericke, seien die Bezirksdienstbeamten „das Gesicht der Polizei“ und erste Ansprechpartner, denen man auf einer niederschwelligen Ebene Fragen stellen könne.

Er sei froh, dass die Polizei trotz des Personaldrucks, dem auch sie ausgesetzt sei, am Bezirksdienst festhalte, bemerkte auch Bürgermeister Axel Linke, als er Conny Schneider offiziell begrüßte. Schneider, die seit 1997 im Kreis Warendorf tätig ist und zunächst neun Jahre in Ahlen eingesetzt war, wechselte 2006 nach Warendorf. „Ich saß die ganze Zeit auf dem Bock“, fasst sie die von Wach- und Wechseldiensten geprägte Zeit zusammen.

Was das betreffe, hoffe sie, dass es in Zukunft „etwas ruhiger und geregelter“ zugehen werde. Sie freue sich auf die neue Aufgabe und werde auf jeden Fall ihr Bestes geben, versicherte sie. Sehr zufrieden mit der Besetzung ist auch Ludwig Austermann, Erster Polizeihauptkommissar: „Wir werden deutlich jünger im Bezirksdienst. Das freut mich sehr.“

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7239059?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F35766%2F
Nachrichten-Ticker