Betreuung bleibt gewährleistet
Schulunterricht fällt am Montag aus

Warendorf -

Wegen des angekündigten Sturms findet an der Gesamtschule, am Gymnasium Laurentianum, am Mariengymnasium und an den sieben Grundschulen am Montag kein Unterricht statt. Darauf weist die Stadtverwaltung hin. Es werden aber Lehrer vor Ort sein, um eine Betreuung zu gewährleisten.

Sonntag, 09.02.2020, 12:40 Uhr aktualisiert: 10.02.2020, 12:21 Uhr
Sturmtief „Sabine“ soll heute auch über das Münsterland ziehen. An den städtischen Schulen findet kein Unterricht statt.
Sturmtief „Sabine“ soll heute auch über das Münsterland ziehen. An den städtischen Schulen findet kein Unterricht statt. Foto: dpa

An den städtischen Schulen wird am heutigen Montag kein Unterricht stattfinden. Das teilte die Verwaltung am Sonntag in einer Presseerklärung mit. „Aufgrund des Sturmtiefs ‚Sabine‘ wird es nicht möglich sein, einen ordnungsgemäßen Unterricht sicherzustellen“, heißt es.

Da die Sicherheit von Kindern und Eltern oberste Priorität habe, seien sich die Warendorfer Schulleitungen weitestgehend einig, dass heute kein Unterricht stattfinde. „Es kann nicht sichergestellt werden, dass Schulbusse eingesetzt werden können. Deshalb werden alle Eltern gebeten, ihre Kinder nach Möglichkeit nicht zur Schule zu schicken.“ Zudem könne nicht zugesichert werden, dass Schulgebäude und -gelände sicher seien.

„Lehrkräfte werden aber in den Schulen sein, sodass zwar kein Unterricht stattfinden wird, aber die Kinder, die unter Umständen doch die Schule erreichen, dort beaufsichtigt werden“, heißt es in der Mitteilung abschließend.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7248240?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F35766%2F
Rosenmontagszug mit fröhlichen Holländern und strahlendem Prinz Karneval
Für Prinz Thorsten II. Brendel (2.v.r.) ist der schönste Moment der ganzen Session gekommen: Mit den Adjutanten Frank Hoffmann (v.l.), Andreas Koch und Christian Lange rollt er auf den Prinzipalmarkt zu.
Nachrichten-Ticker