Sperrung auf B 475
Sturmböe drückt Lkw in den Graben

Warendorf -

In der Nacht zu Dienstag hat eine Sturmböe einen Lastwagen auf der B 475 erfasst und in den Graben gedrückt. Für die Bergungsarbeiten wurde die Bundesstraße zeitweise komplett gesperrt.

Dienstag, 11.02.2020, 14:00 Uhr aktualisiert: 11.02.2020, 14:02 Uhr
Sperrung auf B 475: Sturmböe drückt Lkw in den Graben
Mit einem Kran wurde der Lastwagen aus dem Straßengraben geholt. Foto: Polizei Warendorf

Nachts um 3.45 Uhr ist es auf der Bundesstraße durch Sturmtief „Sabine” zwischen Westkirchen und Warendorf in Höhe Vohren zu einem Unfall gekommen. Der 56-jährige Fahrer des Sattelzugs gab laut Polizei an, dass eine Windböe das Fahrzeug erfasst habe, so dass es ins Schlingern geraten sei. Der Sattelzug rutschte in den angrenzenden Graben und das Führerhaus prallte gegen einen Baum.

Ab 7.15 Uhr wurde die Bundesstraße einseitig gesperrt. Der Verkehr aus Richtung Westkirchen wurde an der Einmündung L 831 abgeleitet. Ab 9.10 Uhr erfolgte eine vollständige Sperrung der B 475 zwischen Warendorf, Abzweig B 64 und Westkirchen. Diese konnte nach der aufwendigen Bergung durch einen Kran und anschließenden Reinigung der Fahrbahn gegen 11.30 aufgehoben werden.

Der Fahrer aus Salzkotten blieb unverletzt, der Sachschaden beträgt etwa 120.000 Euro.

Orkantief "Sabine" im Münsterland

1/18
  • In einer Bauerschaft in Gronau stürzte am Sonntagnachmittag ein Baum auf die Straße. Die Feuerwehr Gronau rückte zu ihrem ersten Einsatz aus.

    Foto: Feuerwehr
  • Kurzfristig wurde am Sonntagnachmittag der beliebte Flohmarkt auf der Zeche Westfalen in Ahlen abgesagt.  

    Foto: Ulrich Gösmann
  • In Gronau waren am Sonntagnachmittag Feuerwehr und THW im Einsatz, weil der Sturm Teile eines Flachdachs am Schäferweg umklappte. 

    Foto: Klaus Wiedau
  • Am Hauptbahnhof in Münster bildeten sich lange Warteschlangen vor dem Reisezentrum. Für wartende Reisende wurde außerdem ein Hotelzug aufgestellt. 

    Foto: Helmut Etzkorn
  • Münsteranerinnen und Münsteraner wurden am dringend aufgefordert, die Promenade zu meiden. Teilbereiche wurden schon am Sonntag von der Polizei gesperrt. 

    Foto: diverse
  • Wegen umgestürzter Bäume war die Königsstraße in Greven von Sonntagabend an vollständig gesperrt, meldet die Feuerwehr. 

    Foto: Feuerwehr Greven
  • In Heek riss Sturmtief "Sabine" am Sonntagabend Teile des Giebels eines Wohnhauses an der Ludgeristraße weg. Die Bewohner des Hauses wurden evakuiert.

    Foto: THW Ahaus
  • Am Montagmorgen musste die Feuerwehr in Gronau erneut ausrücken, weil am Wackengoorweg eine Baumkrone über der Fahrbahn hing. 

    Foto: Klaus Wiedau
  • Am Zwinger in Münster musste am Montagmorgen ein Baum gefällt werden. 

    Foto: Martin Kalitschke
  • Auch das Albertus-Magnus-Familienwohnheim für Studierende am Horstmarer Landweg in Münster erlitt Sturmschäden. 

    Foto: Feuerwehr Münster
  • Zwischen Sonntagnachmittag und Montagvormittag gab es im Dorffeld in Vorhelm wegen umgestürzter Bäume kein Durchkommen mehr.

    Foto: Christian Wolff
  • In Heek musste das Haus, das am Sonntagabend durch den Sturm beschädigt wurde, komplett abgerissen werden. 

    Foto: Wilfried Gerharz
  • An dem beschädigten Haus in Heek war die Gefahr herabfallender Mauerteile zu hoch, weshalb das Gebäude abgerissen werden musste. 

    Foto: Bernd Schäfer
  • In dem Haus lebte eine siebenköpfige Familie, die am Sonntag evakuiert wurde. Für sie wird nun eine neue dauerhafte Unterkunft gesucht. 

    Foto: Wilfried Gerharz
  • Die Feuerwehr Lengerich vermeldet 15 Einsätze am Sonntag. Sturmtief „Sabine" sorgte für umgestürzte Bäume, einen vollgelaufenen Keller - und ein umgestürztes Dixi-Klo. 

    Foto: Paul Meyer zu Brickwedde
  • Auch in Drensteinfurt musste die Feuerwehr Sturmschäden beseitigen. 

    Foto: Feuerwehr Drensteinfurt
  • In allen drei Ortsteilen Drensteinfurts mussten Feuerwehrleute insgesamt 19 Mal ausrücken. 

    Foto: Feuerwehr Drensteinfurt
  • Wegen des Sturms mussten Reisende teilweise unfreiwillig eine Nacht in Münster verbringen. 

    Foto: Björn Meyer
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7253032?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F35766%2F
Rosenmontagszug mit fröhlichen Holländern und strahlendem Prinz Karneval
Für Prinz Thorsten II. Brendel (2.v.r.) ist der schönste Moment der ganzen Session gekommen: Mit den Adjutanten Frank Hoffmann (v.l.), Andreas Koch und Christian Lange rollt er auf den Prinzipalmarkt zu.
Nachrichten-Ticker