Sperrung auf der B 475
Sturmböe: Lkw landet im Graben der B 475

Warendorf -

120 000 Euro Sachschaden, aber zum Glück keine Verletzten: Das ist die Bilanz eines Unfalls auf der B 475 zwischen Warendorf und Westkirchen in der Nacht zu Dienstag. Eine Sturmböe hatte einen Lkw erfasst und in den Graben gedrückt.

Dienstag, 11.02.2020, 15:18 Uhr aktualisiert: 12.02.2020, 12:38 Uhr
Eine Sturmböe drückte diesen Lkw von der Fahrbahn. Während der Bergungsmaßnahmen war die B 475 zwischen Westkirchen und Warendorf gesperrt.
Eine Sturmböe drückte diesen Lkw von der Fahrbahn. Während der Bergungsmaßnahmen war die B 475 zwischen Westkirchen und Warendorf gesperrt. Foto: Polizei Warendorf

Die Nachwehen von „Sabine“ haben in der Nacht zu Dienstag doch noch einen größeren Unfall verursacht: Eine Sturmböe erfasste gegen 3.45 Uhr einen Lastwagen auf der B 475 zwischen Warendorf und Westkirchen. Wie die Polizei mitteilt, geriet das Fahrzeug erst ins Schlingern und rutschte dann in den angrenzenden Graben. Dabei prallte das Führerhaus gegen einen Baum. Für die Bergungsarbeiten wurde die Bundesstraße in Richtung Warendorf ab 7.15 Uhr einseitig gesperrt. Der Verkehr wurde von Westkirchen kommend an der Einmündung L 831 über Beelen in Richtung Warendorf umgeleitet. Ab 9.10 Uhr erfolgte eine vollständige Sperrung der B 475 zwischen Warendorf, Abzweig B 64 und Westkirchen. Diese wurde nach der aufwendigen Bergung durch einen Kran und anschließenden Reinigung der Fahrbahn gegen 11.30 Uhr aufgehoben. Der Fahrer aus Salzkotten blieb unverletzt, der Sachschaden beträgt etwa 120 000 Euro.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7253842?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F35766%2F
Rosenmontagszug mit fröhlichen Holländern und strahlendem Prinz Karneval
Für Prinz Thorsten II. Brendel (2.v.r.) ist der schönste Moment der ganzen Session gekommen: Mit den Adjutanten Frank Hoffmann (v.l.), Andreas Koch und Christian Lange rollt er auf den Prinzipalmarkt zu.
Nachrichten-Ticker