Heringsessen, Ehrungen und Kabarett am Aschermittwoch
Heinrich Wichmann seit 65 Jahren in der CDU

Freckenhorst -

Aschermittwoch bei der CDU Freckenhorst: Hitzige Debatten gab es nicht. Dafür viel Grund zur Freude – und zwei Kabarettisten, die sich an Trump, dem Pflegenotstand, dem Klimawandel und Erdogan abarbeiteten.

Donnerstag, 27.02.2020, 15:12 Uhr aktualisiert: 28.02.2020, 16:52 Uhr
Ehrung langjähriger Mitglieder der CDU: Das Bild zeigt Klaus Gruhn, Axel Linke, Heinrich Wichmann, Martin Richter, Anne und August Finkenbrink.
Ehrung langjähriger Mitglieder der CDU: Das Bild zeigt Klaus Gruhn, Axel Linke, Heinrich Wichmann, Martin Richter, Anne und August Finkenbrink. Foto: Andreas Engbert

Schon vieles hat Heinrich Wichmann im Laufe seiner Mitgliedschaft in der CDU geleistet. Er war unter anderem Vorsitzender der Freckenhorster Ortsunion, und er begleitet als Ehrenvorsitzender nach wie vor die Aktivitäten in der örtlichen CDU. So nahm er auch am Aschermittwoch beim traditionellen Heringsessen der CDU Freckenhorst in der Gaststätte Huesmann teil. Dort wurde ihm eine ganz besondere Ehrung zuteil: seit 65 Jahren ist er Mitglied in der CDU.

Von Martin Richter, Ortsunionsvorsitzender, und Bürgermeister Axel Linke erhielt er eine von der Bundesvorsitzenden Annegret Kramp-Karrenbauer unterschriebene Ehrenurkunde.

Für 50-jährige Mitgliedschaft in der Partei wurden Klaus Gruhn und (in Abwesenheit) Josef Reinker ausgezeichnet. Seit 40 Jahren sind Anne und August Finkenbrink sowie Dr. Fritz Tovar, der ebenfalls in Abwesenheit ausgezeichnet wurde, Christdemokraten. „Mitglieder sind das Kapital einer Partei“, dankte Richter den Jubilaren und machte deutlich, dass die Neumitgliedergewinnung ein großes Thema in der Partei ist.

Das Heringsessen am Aschermittwoch verläuft in Freckenhorst nicht mit hitzigen politischen Debatten, eher als gemütlicher Abend, an dem der Austausch der Mitglieder im Vordergrund steht.

Ganz unpolitisch ging dieser Mittwochabend jedoch auch nicht über die Bühne: Das Kabarett-Duo „Die Buschtrommel“ war mit einem Ausschnitt aus seinem aktuellen Programm „Dumpf ist Trump(f)“ zu Gast. Und neben dem Verhalten von US-Präsidenten Donald Trump nahmen sich Britta von Anklang und Andreas Breiing mit scharfsinniger Satire zahlreiche aktuelle Themen vor: Organhandel, Pflegenotstand, Klimawandel oder Erdogan standen ebenso im Fokus wie die eher unpolitische Themen Fußball oder der royalen „Megxit“ in Großbritannien.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7298617?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F35766%2F
Nachrichten-Ticker