Freckenhorster Adrian Grimpe macht Praktikum bei Sendker
Politik aus erster Hand

Berlin/Freckenhorst -

Ein besonderer Höhepunkt des Praktikums in Berlin: Kurz vor einer Fraktionssitzung trafen Cara Barz aus Oelde und Adrian Grimpe aus Warendorf Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel und Reinhold Sendker.

Freitag, 20.03.2020, 15:32 Uhr aktualisiert: 20.03.2020, 17:04 Uhr
Ein besonderer Höhepunkt des Praktikums: Kurz vor einer Fraktionssitzung entstand diese Aufnahme (von links): Mitpraktikantin Cara Barz aus Oelde, Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel, Adrian Grimpe und Reinhold Sendker.
Ein besonderer Höhepunkt des Praktikums: Kurz vor einer Fraktionssitzung – und noch vor der Verschärfung der Corona-Krise – entstand diese Aufnahme (von links): Mitpraktikantin Cara Barz aus Oelde, Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel, Adrian Grimpe und Reinhold Sendker. Foto: Büro Sendker

Ein Foto mit Angela Merkel, eine Diskussion mit Staatsministerin Dorothee Bär über Flugtaxis, ein Besuch der „Maybrit Illner-Talkshow“ – das politische Berlin ist facettenreich, ein Praktikum im Bundestag daher umso interessanter.

Dies kann Adrian Grimpe nur bestätigen. Der Freckenhorster absolvierte ein mehrwöchiges Praktikum im Büro des CDU-Bundestagsabgeordneten Reinhold Sendker . Der 19-jährige Jurastudent nutzte die Gelegenheit, in Berlin arbeiten zu dürfen, um die für das rechtswissenschaftliche Studium in Münster erforderliche praktische Studienzeit in einer Verwaltungsbehörde abzuleisten.

„Die Politik einmal nicht nur aus dem Fernsehen, sondern aus erster Hand zu erleben, ist eine bereichernde Erfahrung“, wird Grimpe über sein Praktikum in einem Bericht aus dem Büro des Abgeordneten zitiert: Diskussionstermine vorbereiten, Gesetze recherchieren, die Positionen der Fraktionen zu aktuellen Fragen ausarbeiten – die Arbeit im Büro eines Abgeordneten sei vielfältig und knüpfe unmittelbar an das tagespolitische Geschehen an.

Ein prägendes Erlebnis sei die gemeinsame Teilnahme mit Sendker an einer Ausstellungseröffnung im Paul-Löbe-Haus anlässlich des 30. Jahrestages der ersten freien Volkskammerwahl in der DDR gewesen. Bundestagspräsident Dr. Wolfgang Schäuble als Veranstalter begrüßte dort die ehemalige Präsidentin der ersten und einzigen frei gewählten Volkskammer, Dr. Sabine Bergmann-Pohl.

Während seines Praktikums hatte Grimpe zudem die Möglichkeit, am Praktikantenprogramm der CDU /CSU-Fraktion teilzunehmen. Er traf dabei auf zahlreiche Politiker, unter anderem darunter CDU-Generalsekretär Paul Ziemiak, CSU-Landesgruppenchef Alexander Dobrindt, den CDU/CSU-Fraktionsvorsitzenden Ralph Brinkhaus, Staatsministerin Dorothee Bär und Bundestagspräsident Schäuble.

Hinzu kamen Besichtigungen geschichtsträchtiger Gebäude wie das des Bundesrats, das Bundeskanzleramt und das Abgeordnetenhaus von Berlin. Die Praktikanten sollten darüber hinaus den politischen Journalismus kennenlernen, heißt es in dem Bericht weiter. So durften sie an einer Bundespressekonferenz teilnehmen, Talkshows wie „Maybrit Illner“ besuchen und die Studios von ARD, ZDF und RBB besichtigen. „Eine umfassende Reise durch das politische Berlin, ein wertvoller Einblick in alle Facetten unserer Demokratie“, resümiert Grimpe.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7336600?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F35766%2F
Nachrichten-Ticker