Corona-Krise stellt Arbeit im Reisebüro auf den Kopf / Firma Sieckendiek und Kollegen starten Hilferuf
Drei Wochen wie drei Leben

Warendorf/Peckeloh -

„Lassen Sie doch unsere Anzahlung auf die Flusskreuzfahrt erstmal stehen, vielleicht hilft das jetzt. Auch wenn es nur der Tropfen auf den heißen Stein bedeutet.“ Juniorchefin Bettina Sieckendiek ist sichtlich bewegt: „Das sind die Momente, die einem Kraft geben und jetzt unheimlich gut tun“, sagt sie mit einem Lächeln. Von Monika Vornhusen
Samstag, 28.03.2020, 04:35 Uhr
Veröffentlicht: Samstag, 28.03.2020, 04:35 Uhr
Arbeit auf Abstand:
Arbeit auf Abstand: Foto: Monika Vornhusen
„Die letzten drei Wochen waren für mich gefühlt wie drei Leben“, sagt die Juniorchefin des in der Region bekannten Reise- und Busunternehmens Sieckendiek mit Hauptsitz in Peckeloh.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7346417?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F35766%2F
Nachrichten-Ticker