Stadtwerke reagieren auf weitere Lockerung
Freibad öffnet länger

Warendorf -

Das Warendorfer Freibad öffnet ab Samstag, 6. Juni, länger. Damit reagieren die Stadtwerke auf weitere Corona-Lockerungen der Landesregierung. Auch eine längere Aufenthaltsdauer soll dann möglich sein.

Donnerstag, 04.06.2020, 18:02 Uhr
Das Freibad Warendorf öffnet ab Samstag wieder länger. Auch die Zahl der täglichen Zeitfenster wird reduziert, längere Aufenthalte sind dann laut Stadtwerken möglich.
Das Freibad Warendorf öffnet ab Samstag wieder länger. Auch die Zahl der täglichen Zeitfenster wird reduziert, längere Aufenthalte sind dann laut Stadtwerken möglich. Foto: Archiv

Das Freibad Warendorf startete vor rund zwei Wochen in die Saison. „Erste positive Erfahrungen mit einem von Corona-bestimmten Badebetrieb konnten gesammelt werden“, berichten die Stadtwerke. Sie reagieren nun auf weitere Lockerungen der Corona-Regelungen durch die Landesregierung, zum Beispiel jener, dass nun im öffentlichen Bereich wieder mehrere Menschen zusammenkommen dürfen: Ab Samstag, 6. Juni, werden die Öffnungszeiten des Freibades Bürgerbad Emsinsel ausgeweitet und die Zeitfenster angepasst.

Ab dann gelten laut einer Pressemitteilung der Stadtwerke folgende Öffnungszeiten: montags von 12 bis 20 Uhr, dienstags bis freitags von 6.30 bis 20 Uhr sowie an Samstagen, Sonntagen und Feiertagen von 8 bis 20 Uhr.

Längerer Aufenthalt möglich

Um einen Freibadbesuch auch für Familien mit Kindern attraktiver zu gestalten, wird es ebenfalls ab Samstag täglich auch nur noch zwei (montags) bzw. drei Zeitfenster geben, was eine deutlich längere Aufenthaltsdauer im Bad ermögliche, so die Stadtwerke. Die Zeitfenster werden wie folgt festgelegt: montags von 12 bis 17.15 Uhr Schwimmer und Familienblock sowie von 18 bis 20 Uhr Spätschwimmer; dienstags bis freitags von 6.30 bis 11.30 Uhr Schwimmer/Familien, von 12 bis 17.15 Uhr Schwimmer und Familienblock sowie von 18 bis 20 Uhr Spätschwimmer; samstags, sonntags und feiertags von 8 bis 11.30 Uhr Schwimmer/Familien, von von 12 bis 17.15 Uhr Schwimmer und Familienblock sowie von 18 bis 20 Uhr Spätschwimmer.

Ticket muss reserviert werden

Grundvoraussetzung für den Besuch des Freibades bleibt nach wie vor die Reservierung eines Tickets über die Homepage der Stadtwerke . Badegäste, die für die nächsten Tagen noch die alten Zeitfenster gebucht haben, werden gebeten, eine neue Reservierung vorzunehmen. Die Bezahlung erfolgt weiterhin an der Freibadkasse.

Alte Preise – neues Abonnement

Mit der Ausweitung der Öffnungszeiten und der Anpassung der Zeitfenster kehren die Stadtwerke im Freibad zu den bekannten Eintrittspreisen von 3,50 Euro pro Erwachsenem bzw. 2 Euro für Kinder und Jugendliche zurück. Durch ein neues Kassen- und Zutrittssystem kann nun erstmalig eine Jahres-/Saisonkarte im Abonnement angeboten werden, sodass die aufwendige Verlängerung entfallen kann. Alte Jahreskarten müssen laut Stadtwerken allerdings ausgetauscht und Saisonkarten neu ausgestellt werden. Ein entsprechender Antrag steht auf der Homepage der Stadtwerke Warendorf zum Download bereit. Inhaber bestehender Jahreskarten bekommen beim Tausch die Corona-bedingte Ausfallzeit von 64 Tagen gutgeschrieben.

...

 

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7436617?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F35766%2F
Nachrichten-Ticker