Neues VHS-Programm nur noch in digitaler Form
Semesterauftakt mit Erwin Grosche

Donnerstag, 30.07.2020, 18:38 Uhr aktualisiert: 31.07.2020, 14:08 Uhr
Eine Menge Mehrarbeit, vor allem in Form von Beratungsarbeit, erwartet das Team der VHS (v. l.): Heike Niemeyer, Fachbereichsleiter Frank Büning, Margit Vorwald, Fachbereichsleiterin Alexandra Möllers und VHS-Direktor Rolf Zurbrüggen.
Eine Menge Mehrarbeit, vor allem in Form von Beratungsarbeit, erwartet das Team der VHS (v. l.): Heike Niemeyer, Fachbereichsleiter Frank Büning, Margit Vorwald, Fachbereichsleiterin Alexandra Möllers und VHS-Direktor Rolf Zurbrüggen. Foto: Joke Brocker

Er verweist auf viele „Stammkunden“ und geht davon aus, dass Kinder und Enkel Menschen, die möglicherweise keinen Zugang zu einem Computer haben und sich daher ausgeschlossen fühlen könnten, bei der Buchung von Kursen behilflich sind. Im Übrigen hat Zurbrüggen eine Zunahme der Internet-Affinität festgestellt. Gerade in der Corona-Zeit habe die Zahl der Online-Anmeldungen massiv zugenommen, bestätigt auch Fachbereichsleiter Frank Büning : „Sie liegt deutlich über 65 Prozent.“

Die sieben VHS-Fachbereiche werden zum neuen Semester etwa 600 Kurse anbieten. 50 Prozent davon umfassen Sprach- und Integrationskurse, je zehn Prozent Angebote zu EDV und beruflicher Bildung sowie Gesundheit und Entspannung, weitere zehn Prozent Angebote aus dem Bereich Kultur/Gestalten. Überdies gibt es im neuen Programm eine Vielzahl von Multivisionsvorträgen und Einzelveranstaltungen sowie zum Semesterauftakt am 8. September einen Abend mit dem Paderborner Kabarettisten Erwin Grosche und dessen „Warmduscher-Report“.

Wir haben auch diesmal inhaltliche Schwerpunkte gesetzt.

Rolf Zurbrüggen

„Wir haben auch diesmal inhaltliche Schwerpunkte gesetzt“, sagt Rolf Zurbrüggen und kündigt zum 30. Jahrestag der deutschen Wiedervereinigung neben einer Multivisionsshow des Fotojournalisten Daniel Biskup zum Mauerfall einen Vortrag „Eingesperrt – Leben hinter der Mauer“ mit Rainer Eppelmann, dem letzten Abrüstungs- und Verteidigungsminister der DDR, an.

Interessant zu werden verspricht auch das Zeitzeugengespräch mit Oberstleutnant a.D. Gerd Meier, der über sein Leben in zwei Armeen, der Nationalen Volksarmee der DDR und der Bundeswehr, sprechen wird.

Besonders freut sich Zurbrüggen auf den Besuch des Sportjournalisten Hajo Seppelt, der aus seinem Buch „Feinde des Sports – Undercover in der Unterwelt“ lesen wird. Nach der großen Resonanz auf den Vortrag der Journalistin und Moderatorin Anne Gellinek in Everswinkel, möchte der VHS-Direktor Anfang 2021 einen weiteren Vortrag, dann unter dem Titel „Ein Jahr nach dem Brexit – Wohin steuert Europa?“, anbieten. Schließlich beinhaltet das Programm eine Reihe von Konzerten für Musikliebhaber, darunter einen Chansonabend zur Weihnachtszeit mit Jean-Claude Séférian und ein Literarisches Konzert „Mein Leben mit Mozart“. Holger Blüder, Pianist und Leiter der Schule für Musik im Kreis Warendorf, liest Texte des französischen Schriftstellers und Philosophen Éric-Emmanuel Schmitt und bringt, gemeinsam mit Kollegen, Lieder und Opernarien Mozarts zu Gehör. Blüder wird auch ein „Nachholkonzert“ bestreiten, mit dem der 250. Geburtstag Ludwig van Beethovens nachträglich gewürdigt werden soll.

Dass die Digitalisierung auch schon vor Corona Fahrt aufgenommen hat, zeigt sich unter anderem in einer internen digitalen Lern- und Kommunikationsplattform für die Volkshochschulen, der sogenannten vhs.cloud, die es Dozenten ermöglicht, Präsenzkurse „digital aufzupeppen“, wie es Frank Büning formuliert. Über die Plattform, die die VHS Warendorf seit eineinhalb Jahren nutzt und in der sich zurzeit schon 30 Kurse befinden, können – nicht nur zu Corona-Zeiten – Video-Konferenzen und Online-Seminare veranstaltet oder Lernmaterialien zur Verfügung gestellt werden. Kursteilnehmer müssen sich lediglich einmal registrieren und sich über den jeweiligen Kurs-Code einloggen. Einige Kurse, etwa „Dokument-Gestaltung bei Word“, sollen ab dem kommenden Semester ausschließlich online angeboten werden.

Hochkarätige Vorträge von Experten aus Wissenschaft und Gesellschaft können Interessierte über die Website „vhs.wissen live“ bequem daheim auf dem Sofa verfolgen und anschließend live an einer moderierten Diskussion teilnehmen, die nicht zwingend online stattfinden müsste, wie Rolf Zurbrüggen sagt. Denn: „Bildung ist Begegnung, das ist unser Credo.“

Bildung ist Begegnung, das ist unser Credo.

Rolf Zurbrüggen

Viele Kurse, darunter Bildungsangebote im Sprachenbereich, PC- und Fotokurse oder die Gästeführer-Qualifikation, finden daher weiterhin analog statt. Das gilt auch für den Gesundheitsbereich, in dem unter Berücksichtigung der Coronaschutzverordnung Yoga-, Qigong- oder Gymnastik-Kurse stattfinden werden. Fachbereichsleiterin Alexandra Möllers verweist zudem auf Gesundheitswochen, die vom 9. bis 11. November in Kooperation mit dem Josefs-Hospital in Ostbevern und Anfang Februar 2021 in Beelen stattfinden sollen. Möllers kündigt weiter einen Vortrag „Zero Waste“ am 22. September in Sassenberg und am 24. November in Everswinkel an. Empfehlenswert sei auch die Live-Reportage „Syrien. Erinnerungen an ein Land ohne Krieg“ von Lutz Jäkel am 11. November im Rochus-Hospital in Telgte.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7514920?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F35766%2F
Nachrichten-Ticker