Hospital erweitert Angebot
Ausbau in der Gefäßchirurgie

Warendorf -

Das Josephs-Hospiztal weitet sein medizinisches Spektrum aus. Dr. Maher Koussarah ist Experte in der Gefäßchirurgie.

Mittwoch, 02.09.2020, 11:29 Uhr aktualisiert: 03.09.2020, 11:11 Uhr
Verstärkung für die Gefäßchirurgie: Prof. Dr. Christoph Seiler mit dem neuen Leiter des Departments, Dr. Maher Koussarah (r.).
Verstärkung für die Gefäßchirurgie: Prof. Dr. Christoph Seiler mit dem neuen Leiter des Departments, Dr. Maher Koussarah (r.). Foto: Josephs-Hospital

Mit einem weiteren Experten für Gefäßchirurgie will das Josephs-Hospital seine Kompetenz im Bereich Gefäßchirurgie ausbauen.

„Mit Dr. Maher Koussarah haben wir einen ausgewiesenen Experten aus dem Team von Univ.-Prof. Dr. Alexander Oberhuber gewonnen und können das Angebot für eine wohnortnahe gefäßchirurgische Versorgung unserer Patienten deutlich ausweiten“, freut sich Chefarzt Prof. Dr. Christoph Seiler .

Insbesondere die Behandlung arterieller Durchblutungsstörungen (periphere arterielle Verschlusskrankheit, paVK), im Volksmund auch als „Schaufensterkrankheit“ bekannt, werde deutlich ausgebaut. „Die intensivierte Kooperation unterstreicht unseren Anspruch, die Gefäßchirurgie als einen weiteren Leuchtturm für die medizinische Versorgung in unserer Region zu etablieren,“ sagte Seiler bei der offiziellen Begrüßung des neuen ärztlichen Kollegen.

Darüber hinaus sei es nun auch noch zeitnäher möglich, Patienten mit chronischen Wunden, diabetischem Fußsyndrom oder Venenleiden zu behandeln.

So kann wohnortnah die Diagnostik erfolgen(...).

Chefarzt Prof. Dr. Christoph Seiler

„Neben der dafür erforderlichen interdisziplinären Zusammenarbeit im Haus ist insbesondere auch die schon langjährige enge und sehr gute Kooperation mit den Gefäßchirurgen der Universitätsklinik Münster unter der Leitung von Prof. Dr. Alexander Oberhuber ausschlaggebend für die jetzt mögliche Leistungsausweitung“, erklärte Seiler. „So kann wohnortnah die Diagnostik erfolgen und in der wöchentlichen Gefäßkonferenz gemeinsam mit der Kardiologie und der Radiologie das optimale Therapieschema abgestimmt werden.“

Der neue Leiter des Departments Gefäßchirurgie im Josephs-Hospital war nach Stationen u. a. in Dortmund, Hamm und Soest seit 2019 als Oberarzt an der Klinik für vaskuläre und endovaskuläre Chirurgie der Münsteraner Universitätsklinik tätig. Der gleich vier Sprachen fließend beherrschende Facharzt für Chirurgie und Gefäßchirurgie ist 34 Jahre alt, stammt gebürtig aus Rumänien und lebt mit seiner Frau und seinen drei Kindern in Hamm.

Die Gefäßsprechstunde ist für Patienten ab sofort an zwei Tagen in der Woche eingerichtet, hier erfolgt nach Überweisung durch den Haus- oder Facharzt die Beratung und Abklärung bei Gefäßproblemen. Termine können über das Sekretariat der Allgemein-, Viszeral- und Gefäßchirurgie unter   20 13 01 vereinbart werden.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7563028?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F35766%2F
Nachrichten-Ticker