Corona macht Züchtern zu schaffen
Jubiläumsschau fällt aus

Freckenhorst -

„Die zur Zeit geltenden Corona-Verordnungen machen uns zu schaffen und sind in mehreren Punkten nicht erfüllbar. Selbst die 1200 Quadratmeter große Reithalle lässt nur eine begrenzte Anzahl von Tieren zu.“ Der Vorsitzende des Rassegeflügel- und Kaninchenzuchtvereins Willi Kiskemper teilte dies den Zuchtmitgliedern schweren Herzens mit. Die für den 7. und 8. November geplante große 40. Kleintierschau auf dem Reiterhof Schulze Niehues fällt aufgrund der Corona Pandemie in diesem Jahr aus.

Montag, 12.10.2020, 15:16 Uhr aktualisiert: 13.10.2020, 14:32 Uhr
Die für den 7. und 8. November geplante große 40. Kleintierschau auf dem Reiterhof Schulze Niehues fällt aufgrund der Corona Pandemie in diesem Jahr aus.
Die für den 7. und 8. November geplante große 40. Kleintierschau auf dem Reiterhof Schulze Niehues fällt aufgrund der Corona Pandemie in diesem Jahr aus.

Die für den 7. und 8. November geplante große 40. Kleintierschau auf dem Reiterhof Schulze Niehues fällt aufgrund der Corona Pandemie in diesem Jahr aus.

Der Vorsitzende des Rassegeflügel- und Kaninchenzuchtvereins Willi Kiskemper teilte dies den Zuchtmitgliedern schweren Herzens auf der jüngsten Versammlung mit: „Die zur Zeit geltenden Corona-Verordnungen machen uns zu schaffen und sind in mehreren Punkten nicht erfüllbar. Selbst die 1200 Quadratmeter große Reithalle lässt nur eine begrenzte Anzahl von Tieren zu. Die zurzeit geltenden Bestimmungen und Auflagen können selbst bei aller Sorgfalt nicht erfüllt werden. Die Absage der über die Kreisgrenzen bekannte Große Kleintierschau tut uns für die langjährigen treuen Besucher und besonders für die Familien mit Kindern sehr leid.“ Die Verantwortlichen hoffen, dass die Jubiläumsveranstaltung „40. Kleintierschau auf dem Reiterhof Schulze Niehues in der bewährten Form im November nächsten Jahres durchgeführt werden kann.

Die Züchter stellen sich die Frage „Wie ist mein Stand im Jahr 2020 mit meiner Rassetierzucht?“

Fest steht auch schon, dass die für Januar 2021 geplante Landesschau in Hamm nicht stattfindet. Die Bundesschau in Ulm wurde bereits im August abgesagt. Alle Hoffnung liegt nun auf die Niedersachsenschau, die am 28. und 29. November in Osnabrück stattfinden soll. Hierzu sind die Meldeunterlagen seit einer Woche im Umlauf. Hierin ist vermerkt, dass Corona bedingt nur eine begrenzte Anzahl von Tieren ausgestellt werden kann. Erstmalig ist in diesen Jahr die Allgemeine Ostwestfalen-Schau am 19. und 20. Dezember in der Ostwestfalenhalle in Verl-Kaunitz. Auch hier gibt es aufgrund der Corona-Pandemie Einschränkungen. Trotz der Corona-Pandemie hoffen die Freckenhorster Kleintierzüchter, dass sie an der einen oder anderen Schau teilnehmen können. Nur so könne die recht hohe Qualität der Rassetiere wie in den vergangenen Jahren Bestätigung finden.

Weitere Auskunft erteilt der 2. Vorsitzende Reinhard Bruns;   0 25 81/ 78 74 34.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7628685?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F35766%2F
Nachrichten-Ticker