Installationen an drei Kirchorten geplant
Für Weihnachtsstimmung trotz Corona

Warendorf -

Damit trotz der Corona-Pandemie und der damit einhergehenden Einschränkungen Weihnachtsstimmung aufkommen kann, hat sich die Kirchengemeinde St. Laurentius etwas einfallen lassen: In den drei Kirchen sind verschiedene Installationen geplant.

Freitag, 27.11.2020, 10:00 Uhr aktualisiert: 02.12.2020, 15:17 Uhr
In der Marienkirche – hier stimmungsvoll illuminiert – wird eine Diashow gezeigt, die das Adventslied „Kündet allen in der Not“ neu zu interpretieren versucht.
In der Marienkirche – hier stimmungsvoll illuminiert – wird eine Diashow gezeigt, die das Adventslied „Kündet allen in der Not“ neu zu interpretieren versucht. Foto: St. Laurentius

„Der Advent ist eine stimmungsvolle Zeit, in der wir uns auf Weihnachten freuen und uns gern ein bisschen einstimmen lassen“, meint Kaplan Matthias Rump von der Kirchengemeinde St. Laurentius. „Aber gleichzeitig sollen wir uns wegen Corona nicht treffen und haben auch die Verantwortung, keine Menschen für Versammlungen zusammenholen“, ergänzt Pastoralreferent Ulrich Hagemann.

Gemeinsam mit den beiden Pastoralreferentinnen Marion Bause und Stephanie Schnucklake sowie Ehrenamtlichen haben sie Installationen an den drei Kirchen geplant. Ziel sei es, trotz Kontaktbeschränkungen etwas von der Weihnachtsbotschaft weiterzusagen, heißt es in einer Pressemitteilung.

Krippe vor der Laurentiuskirche

Kaplan Matthias Rump denkt gerne groß. Bereits das Hochbeet zu Mariä Himmelfahrt entsprang seiner Idee. Gut, dass Küster Reinhard Schalkamp gelernter Schreinermeister ist und sich die beiden mit Holz bestens auskennen. So wird in der Adventszeit eine Krippe entstehen, die auf dem Kirchplatz vor der Laurentiuskirche besucht werden kann. Diese Krippe soll in Zusammenhang gebracht werden mit aktuellen Krisen, die auf Fotos großflächig dargestellt werden. „Jesus von Nazareth ist damals auch nicht in eine heile Welt geboren worden“, meint Rump. „Heute ist es genauso: Die Welt scheint aus den Fugen geraten, und trotzdem wird Gott Mensch.“ Durch die bildliche Nähe von Krise und Krippe werde deutlich, dass es dennoch Hoffnung gebe.

Installation vor der Josefkirche

Stephanie Schnucklake bereitet mit Ehrenamtlichen aus dem Sachausschuss Ehe und Familie eine Installation auf der Wiese vor der Josefkirche vor. Stefan Maßmann hat eine Krippe gezimmert, Ansgar Tewes steuert Josef und Maria bei.

An dieser Installation im Warendorfer Norden kann sich jeder beteiligen: Es besteht die Einladung, die Szene von Bethlehem selbst zu bestücken. Ob Figuren aus Holz, Draht, bemalte Steine oder Naturmaterialien: Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt, nur wetterfest müssen sie sein. Die Krippe sei auch nicht auf die klassischen Figuren beschränkt. „Jeder kann die Menschen zur Krippe bringen, die man ganz besonders in der Nähe Gottes wissen möchte“, sagt Schnucklake. Höher als 50 Zentimeter sollten die Figuren oder auch Tiere allerdings nicht sein. „Auch Selbstgebasteltes, Strohsterne oder besondere Christbaumkugeln sind willkommen. Diese können an den Tannenbaum neben der Krippe aufgehängt werden“, so die Pastoralreferentin.

Botschaften vor der Marienkirche

Marion Bause und Ulrich Hagemann gestalten den Platz vor der Marienkirche. „In den Nachrichten kommen jeden Tag neue Hiobsbotschaften. Die Botschaft von Weihnachten setzt ein Zeichen dagegen: Sie will Hoffnung und Zuversicht verbreiten“, sagt Marion Bause. Die Seelsorgerin hat mit ihrem Kollegen kleine Sprüche vorbereitet und an eine Leine gehängt. „Jeder kann kommen und sich ein Wort der Hoffnung abpflücken.“ Die Botschaften bestehen zu gleich Teilen aus mutmachenden Bibelversen und weltlichen Aphorismen.

Innen in der Marienkirche gibt es ebenfalls etwas zu sehen: Dort wird eine Diashow gezeigt, die das Adventslied „Kündet allen in der Not“ neu zu interpretieren versucht. Das Pastoralteam von St. Laurentius hat dieses Lied als Leitwort über diesen Advent gestellt.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7696519?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F35766%2F
Nachrichten-Ticker