Kirchengemeinden bieten an Heiligabend Alternativen an
Open-Air-Gottesdienste abgesagt

Warendorf -

Genau das wollten die Kirchengemeinden verhindern – doch am Ende half alles nicht: Die Open-Air-Gottesdienste auf dem Lohwall können an Heiligabend nun doch nicht stattfinden.

Freitag, 18.12.2020, 11:34 Uhr aktualisiert: 18.12.2020, 17:08 Uhr
Statt in geschlossenen Kirchen sollten an Heiligabend Open-Air-Gottesdienste gefeiert werden. Doch daraus wird nun nichts.
Statt in geschlossenen Kirchen sollten an Heiligabend Open-Air-Gottesdienste gefeiert werden. Doch daraus wird nun nichts. Foto: Lowinski

Lange hatten die Seelsorgerinnen und Seelsorger der katholischen und evangelischen Kirche in Warendorf überlegt, wie Weihnachten unter Corona-Bedingungen gestalten werden kann. Angedacht und vorbereitet waren für Heiligabend drei ökumenische Gottesdienste für Familien mit Kindern auf dem unteren Lohwall. Jetzt müssen sich die Kirchengemeinden der aktuellen Pandemie-Situation aber doch beugen: Die Gottesdienste müssen abgesagt werden. Es sei geboten, Menschenansammlungen zu vermeiden, bei denen die Zu- und Abgänge und die Rückverfolgung der Teilnehmenden nur schwer zu gewährleisten seien, sagt Peter Lenfers, Pfarrer der Laurentius-Gemeinde.

Gottesdienste in katholischen Kirchen

Anders als in der evangelischen Kirche sollen jedoch die Gottesdienste am Heiligen Abend und am Weihnachtsfest in den katholischen Kirchen als Präsenzveranstaltungen stattfinden, allerdings unter der Einhaltung strenger Hygiene- und Abstandsregelungen, einer errechneten Maximalbelegung der Kirchen und Anmeldepflicht, heißt es in einer Pressemitteilung.

Nun überlegen die evangelische wie auch die katholische Gemeinde, wie sie dennoch für die Menschen in Warendorf an Weihnachten da sein können.

Alternative Angebote

  • Auf
  • katholischer Seite
  • arbeiten die pastoralen Mitarbeiter an einem Alternativangebot. „Weihnachten findet statt, auch mit Corona”, zeigt sich Pastoralreferentin Stephanie Schnucklake überzeugt. Es soll Anlaufpunkte an den drei katholischen Kirchen geben: An der Marien-, an der Laurentius- und an der Josefkirche können die Gläubigen am 24. Dezember ab 12 Uhr kleine „Weihnachts-Tütchen” abholen. Gefüllt sind sie mit der Weihnachtsgeschichte und einigen Gedanken zum Weihnachtsfest. Die Abholung kann mit einem Besuch in den geöffneten Kirchen, dem Blick auf die aufgebauten Krippen und dem Entzünden einer Kerze verbunden werden – „alles natürlich unter Wahrung der gebotenen Abstände“, heißt es weiter.

Auch für die, die nicht aus dem Haus gehen können oder wollen, gibt es ein Angebot: Kaplan Matthias Rump hat – wie schon zu Ostern – Hausgottesdienste vorbereitet. Diese werden auf der Homepage von St. Laurentius zum Download zur Verfügung stehen und können bei Bedarf auch verschickt werden. Interessierte können sich dafür im Pfarrbüro der katholischen Kirchengemeinde ( 98 91 70) melden.

  • Auch auf
  • evangelischer Seite
  • wird überlegt, was man trotz Lockdowns Weihnachten anbieten kann. Für die, die im Internet unterwegs sind, gibt es ein Angebot aus der Christuskirche: Die Gottesdienste für Familien, die auf dem Lohwall stattgefunden hätten, werden nun als Livestream angeboten. Die evangelischen Pfarrer Herwig Behring und Cornelius Bury haben schon seit dem ersten Lockdown viel Erfahrung mit digitalen Übertragungen gemacht. Am Heiligen Abend um 14.30, 15.45 und 17 Uhr werden die Gottesdienste übertragen. Den Link dafür gibt es auf den Internetseiten beider Gemeinden. In ökumenischer Verbundenheit werden katholische Seelsorgerinnen und Seelsorger die Gottesdienste mitfeiern. „Es ist ein schönes Zeichen des Miteinanders, dass wir besonders in diesen Zeiten zusammenstehen”, sagt Pfarrer Cornelius Bury. „Schließlich feiern wir als Christen dasselbe: Gott wird Mensch, wie wir Menschen sind.“

Auch für die Mitglieder sozialer Netzwerke gibt es ein Angebot. Pastoralreferent Ulrich Hagemann bietet „Weihnachten aus dem Wohnzimmer” am Heiligen Abend und am ersten Weihnachtstag jeweils um 20 Uhr an. Diese werden auf der Facebook- und Instagram-Seite von St. Laurentius live gesendet.

 

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7729537?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F35766%2F
Nachrichten-Ticker