Impfstraße für Mitarbeitende im Josephs-Hospital ist fertig
„80 Prozent sind ein gutes Signal“

Warendorf -

Die Impfstraße in der Kapelle des Josephs-Hospitals ist schon seit Weihnachten einsatzbereit. Voraussichtlich in der kommenden Woche können die ersten Mitarbeitenden des Krankenhauses geimpft werden. Von Erhard Kurlemann
Mittwoch, 13.01.2021, 16:57 Uhr
Veröffentlicht: Mittwoch, 13.01.2021, 16:57 Uhr
Ein wichtiger Piks, der viele Vorbereitungen erfordert: Dr. Timm Schlummer, Ärztlicher Direktor des Josephs-Hospitals, erläutert Vorstandsvorsitzendem Peter Goerdeler den Aufbau der Impfstraße, rechts der Raum, in dem die frisch Geimpften gut 15 Minuten beobachtet werden.
Ein wichtiger Piks, der viele Vorbereitungen erfordert: Dr. Timm Schlummer, Ärztlicher Direktor des Josephs-Hospitals, erläutert Vorstandsvorsitzendem Peter Goerdeler den Aufbau der Impfstraße, rechts der Raum, in dem die frisch Geimpften gut 15 Minuten beobachtet werden. Foto: dpa
Schon seit Tagen erhält Dr. Timm Schlummer täglich zwei oder drei Mails. Oder er wird angerufen oder auf dem Flur gefragt. „Langsam wird es Zeit, dass etwas passiert“, sagt der Ärztliche Direktor des Josephs-Hospitals.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7764703?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F35766%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7764703?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F35766%2F
Nachrichten-Ticker