Lohwall droht überzulaufen
Technischer Defekt: Hochwassergefahr in Warendorf

Warendorf -

An der Wehrklappe am Haus der offenen Tür (HoT) in Warendorf gibt es aktuell ein technisches Problem. Die Ems droht deshalb in der Nacht zu Samstag über die Ufer zu treten und den Lohwall zu überschwemmen.

Freitag, 29.01.2021, 21:46 Uhr aktualisiert: 29.01.2021, 21:51 Uhr
Lohwall droht überzulaufen: Technischer Defekt: Hochwassergefahr in Warendorf
Die Wehrklappe am HoT in Warendorf hat aktuell technische Probleme und der Wasserpegel der Ems kann nicht reguliert werden. In der Nacht Zu Samstag droht deshalb der Fluss über die Ufer zu treten. Foto: Jonas Wiening

Aufgrund des technischen Problems an der Wehrklappe am HoT kann der Wasserstand der Ems aktuell nicht reguliert werden. Der Pegel steigt aktuell an. In der Nacht zu Samstag wird deswegen mit Hochwasser gerechnet, die Ems könnte über die Ufer treten.

Aufgrund der Überschwemmungsgefahr am angrenzenden Lohwall wurde der Platz am Rand der Innenstadt vorläufig gesperrt. Autos, die auf dem Lohwall geparkt haben, sollten zeitnah weggefahren werden. Ansonsten müssten diese gegebenenfalls abgeschleppt werden, heißt es.

Das Ordnungsamt hat auch die angrenzende Straße Wiesengrund/Gartenstraße gesperrt, eine Durchfahrt ist nicht mehr möglich.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7791273?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F35766%2F
Nachrichten-Ticker