Konzentration aus strategischen Gründen
Beresa zieht Gebrauchtwagen-Geschäft ab

Warendorf / Münster -

Mercedes Beresa wird unter anderem am Standort Warendorf keine Gebrauchtwagen mehr verkaufen – nur noch in den „Leuchtturmbetrieben Münster, Bielefeld und Osnabrück“, heißt es.

Dienstag, 16.02.2021, 13:48 Uhr aktualisiert: 16.02.2021, 13:53 Uhr
Die Firma Beresa zieht ihr Gebrauchtwagengeschäft an den Standorten Warendorf, Emsdetten und Gütersloh ab
Die Firma Beresa zieht ihr Gebrauchtwagengeschäft an den Standorten Warendorf, Emsdetten und Gütersloh ab Foto: Klaus Meyer

Die Firma Beresa zieht ihr Gebrauchtwagengeschäft an den Standorten Warendorf, Emsdetten und Gütersloh ab. Laut Mitteilung des Unternehmens werden weiterhin Verkäufer und Serviceangebot vor Ort sein, „um sich um die Bedürfnisse unserer Kunden zu kümmern.“

Ein großes Angebot an Gebrauchtfahrzeugen „Junge Sterne“ sei zukünftig über die „Leuchtturmbetriebe Münster, Bielefeld und Osnabrück“ verfügbar.

Die Umstrukturierung sei Teil der Gebrauchtwagenstrategie, mit der Beresa auf die steigende Nachfrage nach gebrauchten Pkw reagiere. Neben der Eröffnung des „Gebrauchtwagen- Megastores“ in Senden im Oktober gebe es das 2019 etablierte Airport Center direkt am Flughafen Münster/Osnabrück. Dort gebe es die Voraussetzungen dafür, dass sämtliche Gebrauchtfahrzeuge nach einem konsequent hohen Standard gewartet und aufbereitet werden.

Reaktion auf gestiegene Nachfrage

„Bislang hatten wir an elf Standorten Gebrauchtwagenverkauf mit eigenem Prozess und unterschiedlichen Qualitätsstandards. Ab einer gewissen Menge können Sie bestimmte Vorgänge nicht mehr dezentral steuern“, sagt Geschäftsführer Thomas Ulms. „Daher war es notwendig, das Gebrauchtwagengeschäft zu konzentrieren, die Prozesse zu optimieren und die Autohäuser in den internen Administrations- und Vertriebsprozessen zu entlasten.“

Die Zentralisierung des Gebrauchtwagengeschäfts ist eine strategische Entscheidung.

Aus der Pressemitteilung

Neben dem Megastore und der neuen Online-Plattform steht den Kunden in den großen Regionalniederlassungen Bielefeld, Münster und Osnabrück ein großes Gebrauchtsortiment zur Verfügung.

An den Standorten Warendorf, Emsdetten und Gütersloh werde der Kundenservice weiter fokussiert. „Selbstverständlich wird auch die Auslieferung bestellter Fahrzeuge auf Wunsch weiterhin über diese Standorte abgewickelt. Die Zentralisierung des Gebrauchtwagengeschäfts ist eine strategische Entscheidung, die dem wachsenden Markt gebrauchter Fahrzeuge sowie den einschneidenden Veränderungen der Kfz-Branche insgesamt Rechnung trägt“, heißt es weiter.

Elektromobilität, Digitalisierung und Urbanisierung wirkten sich massiv auf das Autohandelsgeschäft aus. Beresa habe mit den Maßnahmen die Gruppe für die Zukunft optimal aufgestellt.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7822915?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F35766%2F
Nachrichten-Ticker