Polizist weist auf Maskenpflicht hin
Wer steigt da noch durch?

Warendorf -

Die Maskenpflicht besteht unabhängig von der Einhaltung eines Mindestabstands, heißt es in der Coronaschutzverordnung für NRW. Im Umkreis von zehn Metern von geöffneten Einzelhandelsgeschäften ist das Tragen einer Maske Pflicht. Darauf wies am Donnerstag ein Polizist die Passanten in der Warendorfer Fußgängerzone hin, die keine Maske aufhatten.

Donnerstag, 01.04.2021, 14:14 Uhr aktualisiert: 01.04.2021, 14:16 Uhr
Die Maskenpflicht besteht unabhängig von der Einhaltung eines Mindestabstands, heißt es in der Coronaschutzverordnung für NRW. Im Umkreis von zehn Metern von geöffneten Einzelhandelsgeschäften ist das Tragen einer Maske Pflicht.
Die Maskenpflicht besteht unabhängig von der Einhaltung eines Mindestabstands, heißt es in der Coronaschutzverordnung für NRW. Im Umkreis von zehn Metern von geöffneten Einzelhandelsgeschäften ist das Tragen einer Maske Pflicht. Foto: dpa

Da soll noch einer durchsteigen – durch die Coronaschutzverordnung. Passanten, die am Donnerstag durch Warendorfs Fußgängerzone flanierten und keine Alltagsmaske im Gesicht hatten, wurden von einem freundlichen Polizisten unter Verwies auf die Coronaschutzverordnung des Landes NRW darauf hingewiesen, eine Schutzmaske zu tragen. Das Gros der Passanten trug eine Schutzmaske. Wer keine hatte, zeigte sich verwundert: „Wie, in Warendorf ist Maskenpflicht? Das wusste ich noch gar nicht.“

Der Polizist klärte auf: Grundsätzlich bestehe auch keine Maskenpflicht in Warendorf, aber im Umkreis von zehn Metern von geöffneten Einzelhandelsgeschäften ist das Tragen einer Maske Pflicht. Und das trifft auf Warendorfs Fußgängerzonen zu. An Feiertagen, wenn die Geschäfte geschlossen sind, muss das nicht sein.

Es muss auch keine medizinische Maske sein, es reicht eine Alltagsmaske. Medizinische Masken sind unter anderem Pflicht in sämtlichen Geschäften - außer im Außenbereich – in Banken und Poststellen – auch im Selbstbedienungsbereich – , in Räumen von Sport- und Kultureinrichtungen, bei Behördenbesuchen in Arztpraxen und Krankenhäusern, teilweise in Schulen, beim Friseur und in Gottesdiensten.

Die Stadt Warendorf empfiehlt grundsätzlich das Tragen einer Schutzmaske in der Innenstadt.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7897047?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F35766%2F
Nachrichten-Ticker