Do., 05.12.2019

„Schönes Westfalen“ – Jahrbuch 2020 Mobilität und Überraschungsmomente

Der Journalist und Autor Dr. Peter Kracht präsentiert „Schönes Westfalen“. Ein Vademecum für das Jahr 2020 durch die Region.

Münster - Es gibt ein neues Buch für Westfalen. Es heißt „Schönes Westfalen“ und trägt den Untertitel „Jahrbuch 2020“. Herausgeber Dr. Peter Kracht hat mit vielen Autoren darin jede Menge spannender Themen aus der Region aufbereitet. Schweprunkt: „Mobilität“. Ein kurzer Einblick. Von Johannes Loy


Mi., 04.12.2019

169 Jahre Grotemeyer Echte Kaffeehaustradition

Das neue Buch umfasst 169 Jahre Kaffeehausgeschichte in Münster.

Münsters Kaffeehaustradition hat in den vergangenen Jahren einen schmerzhaften Schwund zu verzeichnen. Schucan zu, Kleimann dicht, Grotemeyer Geschichte. Nicht ganz! In diesem feinen Buch von Dorothée und Michael Kerstiens sowie Dr. Gabriele Kahlert-Dunkel werden 169 Jahre feine Grotemeyer-Kaffeehaus-Tradition in Münster noch einmal in Bild und Text aufgeblättert. Von Johannes Loy


So., 01.12.2019

Kultweihnachtsshow mit Impro 005 Der Wahnsinn zum Konsumfest

Jan Sturmius Becker und Jürgen Werner bei einer der vielen auf Zuruf und spontan servierten Pantomime

Münster - Mit ihrer alljährlichen „Weihnachtsshow“ bietet „Impro 005“ ein vorweihnachtliches Erlebnis der besonderen Art. Denn zum Fest türmen sich bekanntlich die familiären Katstrophen. Von Günter Moseler


Fr., 29.11.2019

79. Telgter Krippenausstellung „Glanz strahlt von der Krippe auf“

Christus, das Licht der Welt“: Installation mit dem Jesusknaben in einer Futterkrippe und einer Lichtscheibe aus Sperrholz und Acrylfarbe von Anni Schulte aus Rheine.

Telgte - Wie unterschiedlich man das immer gleiche Thema doch darstellen kann: Im Telgter Museum „religio“ werden zum mittlerweile 79. Mal selbstgebaute Krippen präsentiert. Neben subtilen Werken findet man dort auch eine besinnungslos feiernde Familie. Von Johannes Loy


Di., 26.11.2019

Streaming-Dienste Warum in Münsters Kinos keine Netflix-Filme laufen

Blick auf das Cineplex in Münster. Für die ambitionierten Filmproduktionen großer Streamingdienste wie Netflix oder Amazon Prime wollen viele Kinos aber nicht einfach Werbung machen – und verweigern deshalb die Ausstrahlung der Filme in zuvor diktierten Zeitfenstern.

Münster - Streamingdienste wie Netflix oder Amazon Prime produzieren mittlerweile auch Spielfilme. Um damit auch an Filmpreisen wie dem Oscar teilzunehmen, müssen die Streifen wenigstens kurz auch im Kino laufen. Doch viele Kinobetreiber in Deutschland sehen das nicht ein. Von Gian-Philip Andreas


So., 24.11.2019

Pieper-Preis für Hanna-Barbara Gerl-Falkovitz Symposium zur Gender-Debatte: Zwischen Ebenbürtigkeit und Differenz

Preisträgerin Prof. Dr. Hanna-Barbara Gerl-Falkovitz, eingerahmt vom Vorstand der Pieperstiftung: Dr. Frank Meier-Hamidi, Prof. Dr. Berthold Wald, Ulrich Schulze und Prof. Dr. William J. Hoye

Münster - Die Erlanger Religionsphilosophin und Religionswissenschaftlerin Prof. Dr. Hanna-Barbara Gerl-Falkovitz (74) hat am Sonntag in Münster den mit 10 000 Euro dotierten Josef-Pieper-Preis entgegengenommen. Eingebettet war die Preisverleihung, zu der allerdings nur rund 60 Gäste kamen, in ein Symposium zur aktuellen Gender-Debatte. Auch dazu hat die Preisträgerin einiges zu sagen, das quer zum Mainstream steht. Von Johannes Loy


Fr., 22.11.2019

Kulturministerin unterstützt Jazzfestival Münster Land würdigt den hohen Anspruch

Männer am roten Flügel: Krzysztof Kobylinski (Piano) und Erik Truffaz (Trompete) gastierten im Januar 2019 beim 27. Internationalen Jazzfestival Münster im Theater Münster. Fritz Schmücker (kl. Bild) zieht auch künftig die organisatorischen Fäden.

Münster/Düsseldorf - Münsters Jazzfest, seit jeher ein Entdecker-Festival, will sein Profil weiter ausbauen. Und: Das Land Nordrhein-Westfalen stützt diesen Weg. Da sind also noch viele spannende Deutschlandpremieren in Münster zu erwarten. Von Hilmar Riemenschneider


Fr., 22.11.2019

Atze Schröder im Interview „Mutti, mag ich Gouda?“

Atze Schröder im Interview: „Mutti, mag ich Gouda?“

Münster - Ohne ihn wäre die Minipli längst ausgestorben: Seit über 20 Jahren pflegt Atze Schröder seine Dauerwelle mindestens so liebevoll wie seine fiktive Biografie. Vor allem aber füllt er, trotz Minipli, die großen Hallen der Republik. Ein Gespräch mit einer Legende über Shampoo, Nutella und Käse aus Holland... Von Carsten Voß


Do., 21.11.2019

32. Auflage des Jazzfests Jamie Callum und Chick Corea kommen nach Gronau

Der britische Pianist, Sänger und Arrangeur Jamie Callum und das Trio mit Pianist Chick Corea (l.),

Gronau - Je oller desto doller? Das nicht unbedingt – aber unspektakulärer wird das Programm des Jazzfests Gronau auch nicht gerade. Die 32. Auflage des beliebten Traditionsfestivals geht vom 25. April bis 3. Mai 2020 über die Bühne. Der fürs Gronauer Jazzfest typische Mix beinhaltet auch anverwandte Genres vom Blues bis Pop. Von Martin Borck


Mi., 20.11.2019

Buch über Staat und Religion in NRW KompliziertesMiteinander

Buchverlagsleiter Dr. Dirk F. Paßmann, die Herausgeber Prof. Burkhard Kämper und Prof. Arno Schilberg sowie Verleger Dr. Benedikt Hüffer (von links) bei der Buchpräsentation in Düsseldorf

Düsseldorf - Staat und Religionen sowie Kirchen pflegen in NRW ein geregeltes, aber doch auch rechtlich kompliziertes Miteinander und Füreinander. Dieses Themenfeld beleuchtet jetzt ein neues Buch aus dem Verlag Aschendorff. Zwei Kirchenrechtler haben es herausgegeben . Von Hilmar Riemenschneider


Mo., 18.11.2019

Münsters Musikinstitutionen ziehen Bilanz des Jubiläumsjahres Aufbruch mit vereinten Kräften

Ein Höhepunkt des Jubeljahres: Das Lortzing-Oratorium im Dom unter Leitung von Generalmusikdirektor Golo Berg krönte die November-Festwoche „100 Jahre Münster Musik“

Münster - Die Jubiläumswoche ist vorüber. Musikschule, Musikhochschule und Sinfonieorchester Münster ziehen eine positive Bilanz. Und mit dem Musik-Campus liegt eine verheißungsvolle Kooperationsmöglichkeit zur Planung auf dem Tisch. Von Johannes Loy


So., 17.11.2019

Der gute Onkel richtet alles Wenig zwingend: Shakespeares „Maß für Maß“ in Münsters Großem Haus

Im Käfig schmachtet Claudio (Louis Nitsche)

Münster - William Shakespeares Komödie „Maß für Maß“ feierte am Samstag im Großen Haus des Theaters Münster Premiere. Die Themen „Männliche Macht“ und „#Me too-Debatte“ kamen allerdings nur am Rande vor. Von Harald Suerland


So., 17.11.2019

Christian Berkel bei Weverinck Ein Apfelbaum voller Geschichte(n)

Christian Berkel signierte nach seiner Lesung im Kleinen Haus des Theaters Münster seine Bücher.

Münster - Der Schauspieler Christian Berkel hat in jahrelanger Arbeit die Geschichte seiner Familie recherchiert und zu einem Roman verdichtet. Daraus las er am Samstag auf Einladung von Weverinck-Management in der Reihe „Meister des Wortes“ vor. Dem Publikum boten sich spannende Einblicke in 100 Jahre deutscher Geschichte und in die dramatischen Erlebnisse einer verzweigten deutsch-jüdischen Familie. Von Johannes Loy


Di., 12.11.2019

Kunstmuseum Ahlen Farbiger Würfel für Ahlen

Präzisionsarbeit leisteten die Mitarbeiter der Firma E. Naber und Bauunternehmer Bernhard Erdmann bei der Vorbereitung des Standortes für das Lichtkunstwerk vor dem Kunstmuseum.

Ahlen - Mit einem Autokran schwebte ein über vier Tonnen schwerer Betonwürfel vor dem Kunstmuseum ein. Was es damit auf sich hat... Von Dierk Hartleb


So., 10.11.2019

Theater-Premiere Brechts „Der gute Mensch von Sezuan“ im Kleinen Haus gefeiert

Hochzeit unter Extrembedingungen im Karton-Haus. Shen Te (Sandra Bezler, l.) und ihre Gäste warten auf den Vetter, der nicht kommt: Szene mit Marina M. Blanke, Paul Maximilian Schulze, Frank-Peter Dettmann, Joachim Foerster, Carola von Seckendorff und Ulrike Knobloch

Münster - Kann der Mensch unter widrigen Bedingungen gut sein? Das verhandelt das Brecht-Stück „Der gute Mensch von Sezuan“ im Kleinen Haus des Theaters Münster. Und das Bühnenbild besteht aus lauter Kartons. Spannend! Von Johannes Loy


Do., 07.11.2019

Münsterland Wilde, wolkige Wahlverwandtschaft

„Da ist ein weißes Huhn“

Tecklenburg - In Tecklenburg treffen wieder Künstler unterschiedlicher Epochen aufeinander. Diesmal Otto Modersohn und Arnulf Rainer. Eine spannende Begegnung im Otto-Modersohn-Museum. Von Johannes Loy


Di., 05.11.2019

Imposante Schau folgt der künstlerischen Entwicklung des englischen Malers Seestürme und Sonnenuntergänge von William Turner

Italien-Liebhaber kommen bei der Turner-Schau auch auf ihre Kosten – wie hier vor dem Gemälde einer südlichen Landschaft mit Aquädukt und Wasserfall.

Münster - William Turner, der berühmte Landschaftsmaler aus England, wird jetzt mit einer großen Ausstellung des LWL-Landesmuseums gewürdigt. Prachtvolle Leihgaben vor allem aus der Tate London sind zu bestaunen. Von Harald Suerland


Mo., 28.10.2019

Interview mit Peter Kraus Er bleibt der ewige Sonnyboy

Im März ist Peter Kraus 80 Jahre alt geworden. Jetzt kommt er mit seiner Jubiläumstournee auch in die Halle Münsterland.

Münster - Erst Abschied vom Abschied und dann Abschied: Vor fünf Jahren ist Peter Kraus auf seine Abschiedstournee gegangen. Jetzt, mit seinem 80. Geburtstag und der Goldenen Hochzeit mit seiner Frau im Rücken, kommt der „deutsche Elvis“ noch ein letztes Mal auf Tournee. Wirklich. Wie er im Gespräch mit unserer Zeitung versichert. Von Carsten Vogel


Do., 24.10.2019

Carl Carlton und die Songdogs in Münster Die Hosenbeine flattern

Carl Carlton und die Songdogs in Münster: Die Hosenbeine flattern

Münster - Lange haben sie nicht gebellt. Zum Heulen, denn die Songdogs, die mit ihrem Frontmann Carl Carlton nach fast zehnjähriger Unterbrechung wieder durch Clubs und kleinere Konzertsäle ziehen, sind ein wahrhaft hochkarätiges Erlebnis. Von Wolfgang Kleideiter


So., 20.10.2019

Joachim Gauck im Theater Münster „Diese Toleranz fällt schwer“

Mal kämpferisch, mal nachdenklich, mal richtig lustig: Ex-Bundespräsident Joachim Gauck im Theater Münster.

Münster - Toleranz ist in diesem Jahr das große Thema für Joachim Gauck. „Toleranz: einfach schwer“ heißt sein jüngstes Buch, erschienen im Juni – und die Idee zu diesem Werk entstand ausgerechnet in Münster. Das berichtete der ehemalige Bundespräsident am Freitagabend im dortigen Theater. Von Gunnar A. Pier


So., 20.10.2019

Thomas Noones dramatisches Tanzstück „Medea“ Rache durch maximales Leid

Jason (Leander Veizi) verstößt seine Frau Medea (Elizabeth D. Towles). Die rächt sich furchtbar.

Münster - Premiere im Kleinen Haus: Thomas Noone vertanzt im Kleinen Haus die „Medea“ des Euripides. Die grausamste Rache der Literaturgeschichte. Die Inszenierung beginnt dramatisch, tut sich aber im Spannungsbogen schwer. Dafür hat sie andere Qualitäten. Von Helmut Jasny


Sa., 19.10.2019

Kunstmuseum Ahlen Die Anatomie eines Tanzes

Die Kölner Tänzerin Sarah Bernhard setzt sich in einem eigens choreographierten Tanz mit den Motiven der Doppelbilder „Anatomie eines Tanzes“ auseinander.

Ahlen - Um die Objekte des Künstlers Albert Merz dreht sich eine Veranstaltung im Ahlener Kunstmuseum – im wahrsten Sinne des Wortes.


Fr., 18.10.2019

Esper Postma in der Ausstellungsreihe „Radar“ „Ich will den Kopf ...“

Diese „Johannesschüssel“-Skulptur aus Eichenholz entstand um 1400.

Münster - Um die schöne Salome und Johannes den Täufer geht es in der aktuellen „Radar“-Ausstellung mit einer Installation von Esper Postma. Von Harald Suerland


Fr., 18.10.2019

Sonia Kacems „Between the scenes“ beim Kunstverein Geheimnisse hinter Markisen

Links vier Kugelelemente, an der Decke vier weitere, die eine Halbkugel bilden – und hinten die großen Markisen.

Münster - Eine große Geste: Die tunesisch-schweizerische Künstlerin Sonia Kacem verwandelt den Ausstellungsraum des Westfälischen Kunstvereins. Von Harald Suerland


1 - 25 von 444 Beiträgen

Folgen Sie uns auf Twitter

Wenn Sie den folgenden Twitter Beitrag ansehen möchten, aktivieren Sie diesen bitte über den Button. Mit der Aktivierung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Daten an Twitter übermittelt werden.