Do., 14.05.2020

Nach Corona-Pause Boulevard Münster öffnet mit Premiere wieder

Das Bühnenbild für das Stück „Der Letzte der feurigen Liebhaber“ steht schon, in vier Wochen sollen die Zuschauer kommen.

Münster - Als erstes Theater verkündet das Boulevard Münster seine Wiedereröffnung. Und das mit einer Premiere: „Der Letzte der feurigen Liebhaber“ muss allerdings ohne Küsse auskommen... Von Gerhard H. Kock

Di., 12.05.2020

Neuer Culture Club Münster startet am Freitag Kulturszene online erlebbar

Adam Riese (Anzug) moderiert den „Culture Club Münster“, der münsterischen Künstlern eine Plattform für Auftritte und Einnahmen ermöglichen soll.

Münster - Münsters Kulturszene lebt. Aber sie muss umziehen. Bis auf Weiteres bietet der digitale Raum eine Bühne.


Fr., 08.05.2020

Früherer NRW-Landesarchivpräsident Wilfried Reininghaus ist 70 Westfalens Geschichte im Blick

Prof. Dr. Wilfried Reininghaus

Münster/Bösensell - Bodenständiger Westfale, akribischer Historiker: Prof. Dr. Wilfried Reininghaus wirkte viele Jahre als erster Präsident des neuen Landesarchivs NRW. Jetzt hat der aus Schwerte stammende Wissenschaftler, der in Bösensell lebt, sein 70. Lebensjahr vollendet. Von Johannes Loy, loy/pd


Fr., 08.05.2020

Petra Haufschild verlässt nach 45 Jahren das Landesmuseum Erbsensuppe mit Lebkuchen

Petra Haufschild an ihrem Arbeitsplatz im LWL-Museum für Kunst und Kultur, dass den sie im nächsten Monat Richtung Ruhestand verlassen wird. Auf Wunsch von Skulptur-Projekte-Gründer Kasper König hat der Berliner Maler Marcus Weber eine Zeichnung für die langjährige und verdiente Freundin der Kunst geschaffen.

Münster - Seit 1975 ist der Landschaftsverband Westfalen-Lippe ihr Arbeitgeber – unglaubliche 45 Jahre. Und Petra Haufschild ist im LWL-Museum eine Institution. Bei ihrer letzten Station während der zweijährigen Ausbildung gab ihr jemand den Tipp, dass im Museum eine Stelle frei wird. Vorher war sie noch nie in einem Museum gewesen. Jetzt geht Haufschild in den Ruhestand.


Mi., 06.05.2020

Nach der Wiedereröffnung des Landesmuseums Erste Sonderausstellung mit Norbert Tadeusz

Das Gemälde vom Palio in Siena aus dem Jahr 1995 trägt den Titel „Cavalli 3“.

Münster - Kaum ist das Museum für Kunst und Kultur wieder offen, schon zeigt es eine spektakuläre Sonderausstellung. Man kann sie aber erst am Wochenende besuchen. Von Harald Suerland


Mo., 04.05.2020

Museen des Landschaftsverbandes sind mit Hygieneauflagen wieder geöffnet Mit Mundschutz zu August Macke

Das Westfälische Landesmuseum in Münster

Münster - Endlich wieder in eine Ausstellung: Unter strengen Auflagen an Hygiene und Gesundheitsschutz dürfen die Museen wieder Besucher empfangen. Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe erläutert, wie das funktioniert Von Harald Suerland


So., 03.05.2020

Bayreuth bereitet sich auf einen ungewöhnlichen Sommer vor Nicht völlig ohne Wagner

In Wagners Garten: Die schmucke Rückseite des Hauses Wahnfried beherbergt, zusammen mit dem Anbau des Architekturbüros Staab (links), ein Museum, das wohl bald wieder öffnen wird.

Münster / Bayreuth - Die Bayreuther Festspiele finden in diesem Jahr nicht statt. Das Coronavirus hat damit auch erhebliche Folgen für die fränkische Stadt. Doch sie bereitet sich auf einen Sommer ohne Wagner vor. Fast ohne Wagner. Von Von Harald Suerland


Do., 30.04.2020

Der Mai ist gekommen, und alle Vögel sind schon da – auch in der klassischen Musik Der Kuckuck ist der Superstar

Dieser Kuckuck (Cuculus canorus), ein Männchen aus Schottland, hält offensichtlich gerade den Schnabel – ausnahmsweise.

Münster - Sie pfeifen und flöten, zwitschern und rufen – die Singvögel im heimischen Garten. Für klassische Komponisten war es stets eine Herausforderung, ihre Musik nachzuahmen. Nachtigall und Lerche sind gut vertreten. Aber es gibt auch Fremdlinge wie Huhn und Taube. Von Harald Suerland


Do., 30.04.2020

Corona-Pandemie Theater Münster beendet die Spielzeit

Corona-Pandemie: Theater Münster beendet die Spielzeit

Münster - Seit Wochen ist das Theater in Münster wegen der Corona-Pandemie geschlossen. Jetzt wird die Spielzeit für beendet erklärt: Vorstellungs- und Probenbetrieb werden bis Ende Juni eingestellt.


Mi., 29.04.2020

Freuynde und Gaesdte zeigen „Die Lautmaschine“ als Film Lehrreiches von einem Spinner

Der alten Eibe im Drostenhof ist in Wirklichkeit nichts passiert! Zeha Schröder als

Münster - Freuynde und Gaesdte sind überwiegend ausverkauft. Jetzt hat jeder die Chance, sich die neuste Produktion anzusehen. Corona macht´s möglich. Von Gerhard H. Kock


Sa., 18.04.2020

Theater Münster hofft auf die nächste Saison Vorläufig bleibt der Vorhang zu

Ein erleuchtetes Theater und Besucherströme, das wünschen sich nicht nur Generalintendant Dr. Ulrich Peters und Verwaltungsdirektorin Rita Feldmann. Doch vorläufig muss Münsters Kulturszene weiter Geduld in Zeiten der Corona-Krise mitbringen.

Münster - Wie geht’s denn nun weiter? Das fragen sich in diesen Tagen besonders die Akteure des Theaters Münster und alle, die das Große und Kleine Haus des münsterschen Theaters nutzen. Bis 3. Mai ist weiterhin komplett Pause. An ein geregeltes Saisonfinale glaubt kaum noch jemand. Bleibt die Hoffnung auf die neue Saison, die Ende August eingeläutet wird. Von Johannes Loy, Harald Suerland


Mi., 15.04.2020

Näherinnen aus Lübeck verarbeiten glitzerndes Gewebe aus dem Münsterland Eine Hülle für den Triumphbogen in Paris

Zwei Mitarbeiterinnen des Stoff verarbeitenden Unternehmens „geo-die Luftwerker“ vernähen Stoffpanele für die kommende Installation des Künstlers Christo am Arc de Triomphe in Paris. Und wieder kommt der Stoff aus dem Münsterland – von der in Hamminkeln und Greven ansässigen Firma „Setex“.

Lübeck/Paris/Greven - Schon früher wurde der Verpackungskünstler Christo für seine Verhüllungsaktionen mit Textilgewebe aus dem Münsterland versorgt, insbesondere von von der Firma Schilgen, die 2012 von Setex aufgekauft wurde. Bei den neuen glitzernden Stoffbahnen zur Verhüllung des Triumphbogens in Paris ist Setex wieder am Start. Zurzeit werden Bahnen in Lübeck zusammengenäht.


Do., 09.04.2020

Interview mit Prof. Benedikt Kranemann Was ein Liturgiewissenschaftler zur Corona-Krise, alternativen Gottesdienstformen und zu Ostern sagt

Das Osterfeuer brennt, die Osterkerze ist entzündet. Überall feiern die Christen Jahr für Jahr wieder in der Osternacht die Auferstehung Christi. Nur in diesem Jahr ist alles anders.

Münster/Erfurt - So ein Osterfest gab es noch nicht. Alle öffentlichen Gottesdienstes wurden wegen der Corona-Pandemie verboten. Die liturgischen Feiern finden nur in kleinstem Rahmen und per Übertragung im Fernsehen oder im Internet statt. Über diese ungewöhnlich herausfordernde Situation sprachen wir mit dem Liturgiewissenschaftler Prof. Benedikt Kranemann aus Erfurt. Von Johannes Loy


Fr., 03.04.2020

Trompeter Christian Kappe „Eine schwer erträgliche Leere“

So kennen ihn viele Ahlener: Christian Kappe, stets gut gelaunt, mit seinem Instrument

Ahlen - Corona bremst die Kultur aus. Trompeter Christian Kappe berichtet, wie sein Alltag jetzt aussieht. Und er hat noch ein Lob parat. Von Dierk Hartleb


Mi., 01.04.2020

Erstmals nach dem Krieg müssen die Bayreuther Festspiele ausfallen Kein „Ring“ und keine Bratwurst

Die künstlerische Leiterin und Geschäftsführerin der Bayreuther Festspiele, Katharina Wagner, im Festspielhaus.

Münster / Bayreuth - Politik und Prominenz auf dem „Grünen Hügel“, Wagner-Dramen im Festspielhaus: Das findet in diesem Jahr nicht statt. Schuld ist das Coronavirus. Von Harald Suerland


Mi., 01.04.2020

Der Schildertausch fällt aus Mark Formaneks „Datum“ bleibt vorerst am Michaelisplatz

Das ist der Grund, warum der Schilderwechsel am Michaelisplatz in Corona-Zeiten ausfällt: Es kommen viele Menschen zusammen.

Münster - Ein harmloses Datum wird gefährlich. Weil es zu Menschenansammlungen kommen könnte, verschiebt das Kulturamt der Stadt Münster den Wechsel der Schilder des Kunstwerkes von Mark Formanek.


Mo., 30.03.2020

Pionier der Konzeptkunst: Timm Ulrichs wird 80 Der Künstler als Gesamtkunstwerk

Der Künstler Timm Ulrichs spricht bei der Inbetriebnahme einer Installation im Sprengel Museum.

Hannover/Münster - Dieser Künstler hat nicht nur tausend Ideen. Er betrachtet sich auch selber als Kunstwerk. Timm Ulrichs, viele Jahre Professor an der Kunstakademie Münster, wird 80. Rückblick auf ein buntes Künstlerleben. Von Christina Sticht (dpa)


So., 29.03.2020

Der polnische Komponist Krzysztof Penderecki ist mit 86 Jahren gestorben Mit Münster stets eng verbunden

Krzysztof Penderecki

Krakau - Polens prominentester Tondichter, Krzysztof Penderecki, ist im Alter von 86 Jahren in Krakau (Krakow) gestorben. Mit Münster und dem Münsterland war der Komponist seit der Uraufführung seiner Lukas-Passion im Dom zu Münter 1966 eng verbunden. Ein Nachruf. Von Eva Krafczyk (dpa)


Sa., 28.03.2020

Wahl zum Generalintendanten Drei Finalisten für das Theater Münster

Wahl zum Generalintendanten: Drei Finalisten für das Theater Münster

Münster/Ludwigsburg/Lübeck/Bern - Drei hoch qualifizierte Kandidaten gehen ins Finale um den Posten des Generalintendanten am Theater Münster: Prof. Ludger Engels, Leiter des Studiengangs Regie an der Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg in Ludwigsburg, Dr. Katharina Kost-Tolmein, Operndirektorin am Theater Lübeck, und Xavier Zuber, Opern- und Konzertdirektor am Konzerttheater Bern. Im Mai folgt die Entscheidung. Von Johannes Loy


Fr., 27.03.2020

Winterferien wegen Epidemie verlängert Vor 50 Jahren - Anfang 1970: Als die Hongkong-Grippe ausbrach

Ein kalter Winter begräbt Anfang 1970 Schleuse und Kanal unter Eis und Schnee. Und die Hongkong-Grippe hält auch Münster in Atem und sorgt sogar für Engpässe in münsterischen Krankenhäusern.

Münster - Das Coronavirus stellt die Welt auf den Kopf. Die Pandemie ist aber keineswegs die erste im Münsterland in den vergangenen Jahrzehnten. Zwischen 1968 und 1970 grassierte die Hongkong-Grippe. Zehn Jahre zuvor forderte die Asiatische Grippe viele Opfer. Doch die Politik drängte die alarmierenden Ereignisse zurück. Von Johannes Loy


Fr., 20.03.2020

Theater Titanick kämpft gegen den „Eisberg“ Corona Der zweite Untergang?

Wird der Traum zum Albtraum? Uwe Köhler (hier l. mit Produktionsleiter Niklas Becker) wollte mit seinem Theater Titanick in Münsters Gasometer mit einer spektakulären Neuauflage des ersten Erfolgsstücks „Titanic“ das 30-jährige Bestehen feiern. Jetzt steht durch die Folgen der Corona-Krise die Existenz des Theaters auf dem Spiel.

Münster - Eine Geburtstagsfeier war geplant. Jetzt wird über die Beerdigung nachgedacht. Eines der wichtigsten internationalen Straßentheater steht vor dem aus: das Theater Titanick. Von Gerhard H. Kock


Fr., 20.03.2020

Internet-Gottesdienste Winzige Gemeinde im Dom – dafür eine große im Netz

Live-Stream-Gottesdienst mit Bischof Felix Genn im leeren Dom und mit zwei oder drei Gästen.

Münster - Das gab es seit Menschengedenken nicht. Wochenlang keine Gottesdienste in den Kirchen, nicht einmal zu Ostern. Die Kirchen versuchen, durch neue mediale Kanäle einiges aufzufangen. Unter Theologen, vor allem Liturgiewissenschaftlern, werden manche Gottesdienstformen im Netz allerdings auch kritisch betrachtet. Von Johannes Loy


101 - 125 von 647 Beiträgen

Folgen Sie uns auf Twitter

Wenn Sie den folgenden Twitter Beitrag ansehen möchten, aktivieren Sie diesen bitte über den Button. Mit der Aktivierung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Daten an Twitter übermittelt werden.