Fr., 12.05.2017

Neue GOP-Show setzt tolle „Impulse“ Schwerelos zwischen Daunen schweben

Dennis MacDao setzt den Schlusspunkt.

Münster - Dass es in seinen Shows viele schöne Dinge zu sehen gibt, dafür ist das GOP-Varieté-Theater Münster bekannt. Bei der neuesten Produktion „Impulse“ gibt es aber auch ordentlich etwas auf die Ohren. Das rund zweistündige Bühnengeschehen wirkt wie ein einziger Rhythmus aus Beats, Tanz und Körperkunst – atemberaubend schön und unglaublich mitreißend. Von Paul Nienhaus

Fr., 12.05.2017

Theater Titanick thematisiert Machtspiele und Fluchtszenarien Menschen werden bei „Alice on the run“ zu Treibgut

Auf dem Schachbrett liefern sich die Figuren einen Kampf um die Macht.

Münster - Das Theater Titanick aus Münster hat sich mit seinem neuen Open-Air-Stück der Flüchtlingsthematik angenommen – und tut das auf seine eigene, verspielt-poetische Art. „Alice on the run“ nimmt Lewis Carrolls berühmte Kinderbuch-Heldin und schickt sie statt ins „Wunderland“ auf eine moderne Odyssee.  Von Arndt Zinkant


Do., 11.05.2017

500 Jahre Reformation: Präses Kurschus würdigt konfessionelle Annäherung „Eine neue, herzliche Atmosphäre“

Annette Kurschus (54) ist seit 2011 Präses der Evangelischen Landeskirche von Westfalen.

Bielefeld/Wittenberg/Münster - Die Feierlichkeiten zum Reformationsjubiläum nähern sich ihren Höhepunkten. Heute wird in Wittenberg die dritte nationale Sonderausstellung eröffnet. In knapp zwei Wochen beginnt der Evangelische Kirchentag. Die großen Kirchen nehmen das Jubiläum zum Anlass, am Pfingstmontag (5. Juni) einander ökumenisch zu begegnen.


Do., 11.05.2017

Weltklasse-Pianistin Alice Sara Ott im Schoneberg-Konzert Vom Wunderland ins Schattenreich

Alice Sara Ott 

Münster - „Wonderland“ heißt das Evard-Grieg-Programm der Weltklasse-Pianistin. Nein, nein, sagt Alice Sara Ott: Das habe nichts damit zu tun, dass die Alice heißt. Es sei einfach Zufall. Dennoch lässt der fantastische Bilderbogen, den sie aus den „Lyrischen Stücken“ des Romantikers zaubert, natürlich daran denken: „Alice in Wonderland“. Von unseremMitarbeiterArndt Zinkant


Mi., 10.05.2017

Bühnenzauber für die Jüngsten Mit der „Spielzeit“ zieht erneut Kindertheater durch die Region

Christoph Bäumer (kniend) und seine Mitstreiter mit dem Theaterplakat in Albachten.

Münster - Die Zahlen sprechen für sich: Als das Projekt „Spielzeit“ im Jahr 2013 an den Start ging, bespielten vier regionale Kindertheater-Ensembles fünf Spielorte im Münsterland. Jetzt, vier Jahre und zwei „Spielzeit“-Ausgaben später, sind es zehn Orte, darunter neu: die Burg Vischering in Lüdinghausen und das Museum kult-Westmünsterland in Vreden. Von unseremRedaktionsmitgliedPetra Noppeney


Di., 09.05.2017

Shakespeares Shylock singt Deutsche Erstaufführung von Hahns „Kaufmann von Venedig“

Industriekultur und Börsenparkett prägen die Bielefelder Operninszenierung.

Bielefeld - Sechs Opern hat der als Liedkomponist heute noch bekannte Reynaldo Hahn hinterlassen – keine von ihnen wird indes gespielt. Um so schöner, dass sich das Theater Bielefeld um Hahns „Der Kaufmann von Venedig“ kümmert und 82 Jahre nach der Pariser Uraufführung für die deutsche Erstaufführung sorgt. Von unseremMitarbeiterChristoph Schulte im Walde


Mo., 08.05.2017

Max Raabe und das Palastorchester „Kein Schwein“ auf Weltreise

Max Raabe und sein Palastorchester spielten, was das Publikum hören wollte.

Münster - Kurz nach der Pause ist die Stimmung in der Halle Münsterland unter den rund 1600 Fans des Palastorchesters mit seinem Sänger Max Raabe auf dem Siedepunkt. Da nämlich intoniert der aus Lünen stammende Bariton (54) seinen Hit „Kein Schwein ruft mich an“, und das famose Orchester mit einer Dame und elf Herren zieht den Melodienbogen durch den halben Erdkreis. Von Johannes Loy


Di., 16.05.2017

Joe Bonamassa und Band rocken die Halle Münsterland Ein Abend der Extraklasse

Joe Bonamassa rockte die Halle Münsterland.

Münster - „Dies ist ein denkwürdiger Tag, ein Jubiläum“ erklärte Joe Bonamassa während einer seiner wenigen Ansagen beim ausverkauften Konzert in der Halle Münsterland am Samstagabend. „Von 1300 bis 1500 Shows, die ich in meinen 30ern gespielt habe, ist dies heute meine Letzte. Beim nächsten Konzert bin ich 40.“ Von unseremMitarbeiterUlrich Coppel


Mo., 08.05.2017

Hector Berlioz’ „Grande Messe des Morts“ im Paulus-Dom Fanfaren aus allen Winkeln

Fabrizio Ventura leitete mitreißend die „Grande Messe des Morts“, die in den Hallfluten des voll besetzten Paulus-Doms ihren spektakulären Klang entfaltete.

Münster - Ein solches Werk ist wie für den münsterschen Dom geschaffen. Wo sonst könnte man vier Bläserensembles von fern aus allen Richtungen schmettern lassen? Ehrfurcht gebietend rüttelt das „Jüngste Gericht“ an den Säulen des Domes.  Von Arndt Zinkant


Fr., 05.05.2017

Das 29. Jazzfest in Gronau bietet ein breites Spektrum Gronau feiert die musikalische Freiheit

Till Brönner und seine Formation unternahmen einen Streifzug durch die Jazzgeschichte.

Gronau - Wenn Jazz Freiheit bedeutet, dann feiert Gronau in diesen Tagen ein langes Freiheitsfest. Seit dem vergangenen Samstag bis einschließlich morgen steht die Grenzstadt im Zeichen der Musik. Neben Jazz und verwandten Stilen bieten die Veranstalter seit einigen Jahren einen Abend für Popfans an. Mit Johannes Oerding und Max Giesinger gastierten zwei angesagte Musiker der deutschen Popszene. Von unseremRedaktionsmitgliedMartin Borck


Fr., 05.05.2017

Tim Bendzko in der Halle Münsterland Pop-Balladen und Plaudereien

Tim Bendzko griff  in der Halle Münsterland auch selbst in die Gitarre.

Münster - Irgendwo zwischen deutschem Schlager und Pop-Ballade mit Streicherzucker, nur selten mit ein paar Riffs gewürzt: Mit dieser musikalischen Melange verbreitete Tim Bendzko gute Laune in der Halle Münsterland. Von Heike Eickhoff


251 - 261 von 261 Beiträgen

Folgen Sie uns auf Twitter