Konzert in Münster
Niedeckens doppeltes Versprechen

Münster -

Drei Stunden lang entführt Wolfgang Niedecken am Montagabend das Publikum in der Halle Münsterland in eine musikalische Welt zwischen Köln und New Orleans. Neben einigen privaten Erinnerungen des BAP-Gründers bringt das Konzert viele Mitsing-Momente.

Dienstag, 30.10.2018, 09:19 Uhr
Veröffentlicht: Dienstag, 30.10.2018, 07:53 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Dienstag, 30.10.2018, 09:19 Uhr
Konzert in Münster: Niedeckens doppeltes Versprechen
Wolfgang Niedeckens BAP spielte am Montag im Rahmen der Tournee "Live & deutlich" in der Halle Münsterland. Foto: Gunnar A. Pier

Das Bühnenbild für diesen Konzertabend spricht eine doppelte Einladung ans Publikum aus. Eine mächtig wirkende Treppe, in rot getaucht, führt hoch auf eine Veranda. Das Haus dahinter ist in typischer Südstaaten-Optik gehalten - eine Hommage an New Orleans. Kein Zufall, entstanden doch viele Songs für die aktuelle CD von Wolfgang Niedecken genau dort: im Süden der USA, wo Musik und Lieder irgendwie anders klingen als sonstwo auf der Welt.

Doch an diesem Abend beschränkt sich Niedecken mit seiner ergänzten Band nicht nur auf seine neuen Songs des "Strooßekööter" (für Westfalen: Straßenköter)-Albums, sondern führt seine Zuhörer und Fans auch ins private Köln der Familie zurück. Immer wieder erscheinen in den drei Stunden in der Halle Münsterland Familien-Fotos an der Wand, gehalten im nostalgischen Schwarz-Weiß. "Diese Bilder habe ich in einer alten Rama-Kiste gefunden. Sie zeigen Bilder meiner Familie, von denen ich manchmal gar nicht wusste, wer das ist", erzählt Niedecken.

Politische Botschaften und Köln-Kolorit

Der BAP-Gründer, der vor einigen Jahren einen Schlaganfall erlitten hat, wirkt entspannt, nicht grell, sondern mit sich im Reinen. Immer wieder mischt er vor seinem zumeist mit ihm gealtertem Publikum aktuelle Songs mit alten, populären Liedern. Natürlich spielt immer wieder Köln en Detail eine Rolle, führen Lieder zu Plätzen in der Domstadt zurück. Doch Niedecken entgeht der Versuchung, seine Person, seine Stadt übermäßig in den Mittelpunkt zu stellen. Was zählt, ist die Musik, sind die politischen Botschaften, die er auch und gerade heute noch mitzuteilen hat.

Wolfgang Niedeckens BAP 2018 in der Halle Münsterland

1/13
  • Am 29. Oktober 2018 ist Wolfgang Niedeckens BAP zu Gast in Münster.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Die Tournee steht unter dem Titel "Live & deutlich".

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Die Band präsentierte eine für BAP-Verhältnisse ungewöhnlich aufwendige Bühnenproduktion.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Im Gepäck hatte Wolfgang Niedecken natürlich auch all die großen Hits.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Mit Münster verbindet den Sänger eine Menge, wie er verriet. Er habe hier viele Freunde.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Erstmals seit langer Zeit tourt BAP mit einer Bläsergruppe.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Am 29. Oktober 2018 ist Wolfgang Niedeckens BAP zu Gast in Münster.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Am 29. Oktober 2018 ist Wolfgang Niedeckens BAP zu Gast in Münster.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Am 29. Oktober 2018 ist Wolfgang Niedeckens BAP zu Gast in Münster.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Am 29. Oktober 2018 ist Wolfgang Niedeckens BAP zu Gast in Münster.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Am 29. Oktober 2018 ist Wolfgang Niedeckens BAP zu Gast in Münster.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Am 29. Oktober 2018 ist Wolfgang Niedeckens BAP zu Gast in Münster.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Am 29. Oktober 2018 ist Wolfgang Niedeckens BAP zu Gast in Münster.

    Foto: Gunnar A. Pier

Fast jeder kann mitsingen

Natürlich kann fast jeder in der Halle mitsingen bei "Anna", "Kristallnaach" oder gar "Du kanns zaubre", das funktioniert seit knapp dreißig Jahren in fast jeder Halle, in fast jedem Stadion. In den 80er Jahren wurden Wunderkerzen entzündet, heute tauchen Handy-Lichter die Hallen in eine ganz spezielle BAP-Atmosphäre. Und diese wirkt nie angestaubt - auch und gerade das Verdienst der drei Bläser, die fast jedem der Songs einen neuen, zeitgemäßen Charakter geben.

Kein leichtes Unterfangen, doch das doppelte Versprechen zwischen Erinnerung an vergangene Zeiten und dem Erleben des Heute, es wird an diesem Abend in der Halle Münsterland nicht nur im Bühnenbild zwischen New Orleans und Köln eingelöst.

BAP-Frontmann Wolfgang Niedecken

1/10
  • Den kölschen Dialekt hat er wie kein anderer Musiker im Kanon der deutschsprachigen Rockmusik verankert. Im Werk von Wolfgang Niedecken haben sich seine aufrechte Haltung und die kluge Unterhaltung immer die Waage gehalten. In seinen Songs hat er wunderbare Charaktere porträtiert, gesellschaftliche Missstände angeprangert und in seinen pointierten und von steter Neugierde getriebenen Geschichten, darunter viele mit Lokalkolorit, den Zeitgeist geprägt und Zeitgeschichte mit poetischen und philosophischen Mitteln kommentiert.

    Foto: Marius Becker
  • Wolfgang Niedecken ist als Musiker ein Sänger mit unverkennbarer Stimme, ein Gitarrist ohne Allüren, ein Songschreiber mit dem gesegneten Talent eines großen Erzählers.

    Foto: dpa/Henning Kaiser
  • Neben seiner musikalischen Kunst, für die Wolfgang Niedecken mit dem ECHO für sein Lebenswerk (2012) ebenso ausgezeichnet worden ist wie mit dem Deutschen Musikautorenpreis (2015), hat er sich immer wieder durch sein soziales und politisches Engagement hervorgetan. Hier bekommt Niedecken bei der bei der Radio Regenbogen Award-Preisverleihung in Karlsruhe die Auszeichnung in der Kategorie „Charity“ (2012). Mit dabei ist seine Ehefrau Tina.

    Foto: Uli Deck
  • Ganz besonders hat Niedecken sich für Projekte in Afrika eingesetzt und eins davon, das Projekt „REBOUND“ sogar gegründet. Für sein sozial-politisches Engagement erhielt Wolfgang Niedecken 2014 das Verdienstkreuz 1. Klasse der Bundesrepublik Deutschland. Auch für „World Vision Deutschland“ war der BAP-Sänger (hier mit dem ehemaligen Tagesschau-Sprecher Marc Bator im Bild) anlässlich der Feier zum 30-jährigen Bestehens des christlichen Hilfswerks tätig.

    Foto: A3796 Uwe Anspach
  • Der Kölner Musiker, Autor und bildender Künstler zeigt sich in diesem Jahr von seiner aktivsten Seite. Bereits Anfang des Jahres veröffentlichte er mit Niedeckens BAP, wie die Band seit 2014 wieder heißt, mit „Lebenslänglich“ das 18. Studioalbum der 1976 Band: ein gelungener Auftakt zum 40. Jubiläumsjahr.

    Foto: Thomas Frey
  • Das Bandjubiläum ist ein willkommener Anlass, um mit einem Album der beliebtesten Lieder Rückschau zu halten und diese auf einer großen Jubiläumstournee den Fans einmal mehr live darzubieten.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Der Tonträger „Die beliebtesten Lieder 1976 - 2016“ zum 40-jährigen Bandjubiläum von BAP erscheint am 6. Mai 2016.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Der offizielle Tourneestart der „Lebenslänglich - BAP Jubiläumstour 1976 - 2016“ findet am 18. Mai 2016 in Münster (Münsterlandhalle) statt. Die Tournee umfasst bislang knapp 40 Konzerte in Deutschland und im deutschsprachigen Ausland.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Der Musiker Wolfgang Niedecken zeigt auf der Leipziger Buchmesse seine Autobiographie. Nach seiner schweren Krankheit und den Umgang damit schrieb Niedecken auch den zweiten Teil seiner Lebensgeschichte, die unter dem Namen „Zugabe - Die Geschichte einer Rückkehr“ erschienen ist.

    Foto: Hendrik Schmidt
  • Wolfgang Niedecken in der TV-Show „Sing meinen Song“: Wolfgang Niedecken ist neben Nena, The Boss Hoss, Samy Deluxe, Annett Louisan und Seven zu Gast in Xavier Naidoos populärer Fernsehshow „Sing meinen Song - Das Tauschkonzert“, in der Songs jeweils von den anderen Künstlerkolleginnen und -kollegen interpretiert werden. Ab dem 12. April wird die nunmehr dritte Staffel der unter anderem mit dem Deutschen Fernsehpreis ausgezeichneten Musikshow auf VOX ausgestrahlt.

    Foto: VOX / Marie Schmidt
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6155372?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F3825912%2F
Keine Chance auf weiße Weihnachten im Münsterland
Wetter-Vorhersage: Keine Chance auf weiße Weihnachten im Münsterland
Nachrichten-Ticker