Buch über Staat und Religion in NRW
KompliziertesMiteinander

Düsseldorf -

Staat und Religionen sowie Kirchen pflegen in NRW ein geregeltes, aber doch auch rechtlich kompliziertes Miteinander und Füreinander. Dieses Themenfeld beleuchtet jetzt ein neues Buch aus dem Verlag Aschendorff. Zwei Kirchenrechtler haben es herausgegeben .

Mittwoch, 20.11.2019, 18:46 Uhr
Buchverlagsleiter Dr. Dirk F. Paßmann, die Herausgeber Prof. Burkhard Kämper und Prof. Arno Schilberg sowie Verleger Dr. Benedikt Hüffer (von links) bei der Buchpräsentation in Düsseldorf
Buchverlagsleiter Dr. Dirk F. Paßmann, die Herausgeber Prof. Burkhard Kämper und Prof. Arno Schilberg sowie Verleger Dr. Benedikt Hüffer (von links) bei der Buchpräsentation in Düsseldorf Foto: Riemenschneider

Das Verhältnis zwischen Religion und Staat in NRW sei zwar ein geregeltes Miteinander und „in vielen Bereichen ein abgestimmtes Füreinander“, aber der Klärungsbedarf höre damit nicht auf. Mit Hinweis auf aktuelle Fragen wie den Schutz des Sonntags oder die Anerkennung islamischer Verbände als Religionsgemeinschaften beschrieb Landtagspräsident André Kuper (CDU) am Mittwoch im Düsseldorfer Landtag das politische Umfeld, in dem ein neues rechtliches Kompendium die Debatte belebt. Das Parlament sei der passende Ort, damit zu beginnen, sagte er anlässlich der Vorstellung des Buches „Staat und Religion in Nordrhein-Westfalen“, das jetzt im Aschendorff Verlag in Münster erschienen ist. Konzipiert und herausgegeben haben es die beiden Professoren und Kirchenrechtler Burkhard Kämper und Arno Schilberg . Der eine ist Justiziar und stellvertretender Leiter des Katholischen Büros in Düsseldorf, der andere Juristischer Kirchenrat der Lippischen Landeskirche. Beide lehren in an der Universität Bochum und haben einige Werke zum Verhältnis von Kirche und Staat veröffentlicht.

Die Idee zum neuen Buch, das neben den Kirchen auch das Verhältnis von Judentum und Islam zum Staat aufgreift, sei bereits 2014 entstanden, der Umfang aber nur mit Hilfe vieler Autoren realisierbar gewesen: „Wenn wir so ein Projekt in den Fokus nehmen, wollten wir Personen gewinnen, die in ihrer praktischen Arbeit damit zu tun haben“, sagte Kämper.

Burkhard Kämper, Arno Schilberg (Hrsg.): Staat und Religion in Nordrhein-Westfalen, Aschendorff-Verlag, 508 Seiten, 29 Euro.

 

 

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7079685?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F3825912%2F
Selbstbedienungskassen: Der Kampf gegen die Warteschlange
Self-Checkout-Kasse: Selbstbedienungskassen: Der Kampf gegen die Warteschlange
Nachrichten-Ticker