Petra Haufschild verlässt nach 45 Jahren das Landesmuseum
Erbsensuppe mit Lebkuchen

Münster -

Seit 1975 ist der Landschaftsverband Westfalen-Lippe ihr Arbeitgeber – unglaubliche 45 Jahre. Und Petra Haufschild ist im LWL-Museum eine Institution. Bei ihrer letzten Station während der zweijährigen Ausbildung gab ihr jemand den Tipp, dass im Museum eine Stelle frei wird. Vorher war sie noch nie in einem Museum gewesen. Jetzt geht Haufschild in den Ruhestand. Auf Fragen dieser Zeitung plaudert sie aus dem Nähkästchen.
Freitag, 08.05.2020, 07:29 Uhr
Veröffentlicht: Freitag, 08.05.2020, 07:29 Uhr
Petra Haufschild an ihrem Arbeitsplatz im LWL-Museum für Kunst und Kultur, dass den sie im nächsten Monat Richtung Ruhestand verlassen wird. Auf Wunsch von Skulptur-Projekte-Gründer Kasper König hat der Berliner Maler Marcus Weber eine Zeichnung für die langjährige und verdiente Freundin der Kunst geschaffen.
Petra Haufschild an ihrem Arbeitsplatz im LWL-Museum für Kunst und Kultur, dass den sie im nächsten Monat Richtung Ruhestand verlassen wird. Auf Wunsch von Skulptur-Projekte-Gründer Kasper König hat der Berliner Maler Marcus Weber eine Zeichnung für die langjährige und verdiente Freundin der Kunst geschaffen. Foto: LWL/ Meike Reiners
Seit 1975 ist der Landschaftsverband Westfalen-Lippe ihr Arbeitgeber – unglaubliche 45 Jahre. Und Petra Haufschild ist im LWL-Museum eine Institution. Bei ihrer letzten Station während der zweijährigen Ausbildung gab ihr jemand den Tipp, dass im Museum eine Stelle frei wird. Vorher war sie noch nie in einem Museum gewesen. Jetzt geht Haufschild in den Ruhestand.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7400895?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F3825912%2F
Nachrichten-Ticker