Zukunft des Otto-Modersohn-Museums in Tecklenburg ist ungewiss
Ein Juwel möchte wieder glänzen

Münster/Tecklenburg -

Das Otto Modersohn Museum in Tecklenburg steht vor einer ungewissen Zukunft. Gesucht werden Geldgeber, die den Ausstellungsbetrieb des 2015 eröffneten Hauses am Markt langfristig finanzieren. Die Gespräche mit der Stadt, dem Kreis Steinfurt und dem Land NRW liegen derzeit wegen Corona auf Eis. Wolfgang Schallenberg, Vorsitzender des Förderkreises ist dennoch optimistisch, dass es mit dem Museum weitergeht. Von Johannes Loy
Donnerstag, 14.01.2021, 15:28 Uhr
Veröffentlicht: Donnerstag, 14.01.2021, 15:28 Uhr
Das kleine, feine Museum am Markt in Tecklenburg ist in einem alten Ackerbürgerhaus untergebracht und ein kleiner Glanzpunkt der Festspielstadt.
Das kleine, feine Museum am Markt in Tecklenburg ist in einem alten Ackerbürgerhaus untergebracht und ein kleiner Glanzpunkt der Festspielstadt. Foto: Wilfried Gerharz/Johannes Loy/Ruth Jacobus
Das kleine Städtchen Tecklenburg am Teutoburger Wald ist schon für sich gesehen ein Juwel.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7766360?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F3825912%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7766360?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F3825912%2F
Nachrichten-Ticker