Burkhard Spinnen und Anastasiya Nesterova befragen Münsteraner
Was kann nach Corona weg?

Münster -

Ein Schriftsteller und eine Künstlerin haben sich zusammengetan, um die Welt zu verbessern. Mit einer Umfrage auf dem Wochenmarkt fängt es an. Von Gerhard H. Kock
Freitag, 02.04.2021, 06:47 Uhr
Veröffentlicht: Freitag, 02.04.2021, 06:47 Uhr
Der Schriftsteller Burkhard Spinnen und die Künstlerin Anastasiya Nesterova fragen die Münsteraner: Was kann weg?
Der Schriftsteller Burkhard Spinnen und die Künstlerin Anastasiya Nesterova fragen die Münsteraner: Was kann weg? Foto: Gerhard H. Kock
Burkhard Spinnen macht gerade befremdliche Erfahrungen. Mit seiner Ad-Hoc-Demo auf dem Wochenmarkt am Dom wird er für einen Corona-Leugner, Querdenker oder Schlimmeres gehalten. Dabei ist der Mann Träger mehrerer renommierter Literaturpreise und Mitglied im PEN-Zen­trum Deutschland. Was natürlich noch nichts heißen muss.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7898193?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F3825912%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7898193?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F3825912%2F
Nachrichten-Ticker