Von Seckendorff und Kreysing stellten im H1 „Frauen.Brand.Rede.Nein.SCHREI!“ vor
2000 Jahre sind nachzuholen

Münster -

Petra Kelly: „Ich spreche so schnell, weil Frauen 2000 Jahre lang nicht viel zu sagen hatten und das jetzt nachholen müssen.“ Zwei Frauen lassen die Frauen zu Wort kommen. Von Helmut Jasny
Montag, 12.04.2021, 18:53 Uhr
Veröffentlicht: Montag, 12.04.2021, 18:53 Uhr
Die Brandreden der Frauen hatten einen großen Saal, aber es durften nur wenige zuhören.
Die Brandreden der Frauen hatten einen großen Saal, aber es durften nur wenige zuhören. Foto: Helmut Jasny
Man müsse die Verhältnisse zum Tanzen bringen, um dem Volk Mut zu machen, sie zu verändern. Das schreibt Karl Marx in seiner Hegel-Kritik. Genau diesen Satz hat die Bürgerrechtlerin Bärbel Bohley aufgegriffen, als sie Ende der 1980er Jahre die Zustände in der DDR kritisierte, die sich ja explizit auf Marx berufen hatte. Ironie der Geschichte? Zu hören waren Auszüge aus der Bohley-Rede am Samstag bei der Audioinstallation „Frauen.Brand.Rede.Nein.SCHREI!“ von Anja Kreysing und Carola von Seckendorff.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7913032?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F3825912%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7913032?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F3825912%2F
Nachrichten-Ticker