Kurioses Sportfest
Highlander in der Bauerschaft

Emsdetten -

Highland Games mitten im Münsterland: In Emsdetten trafen sich am Samstag zehn Clans zu seinem kuriosen Sportfest. Neben Kraft wurde auch Trinkfestigkeit demonstriert.

Montag, 18.09.2017, 10:09 Uhr

Frauen schleppen Baumstämme: Eine Disziplin bei den Emsdettener Highland-Games.
Frauen schleppen Baumstämme: Eine Disziplin bei den Emsdettener Highland-Games. Foto: Jens Keblat

Echte Kerle sind gefragt – in karierten Röcken. Starke Frauen auch – die einen Baumstamm hinter sich herziehen. Samstagnachmittag in einer Bauerschaft in Emsdetten. Ahlintel hat Grünland zu bieten, kein Hochland. Trotzdem darf einem das Treiben rund um die Hofanlage Hans schottisch vorkommen: Highland Games mitten im Münsterland. Zur siebten Auflage haben sich zehn Clans angemeldet. Die Ems-Highlander – ein Eigengewächs aus dem Ortsteil Berge (!) – ziehen mit Dudelsäcken auf, ein ganzes Schwein dreht seine Runden am Grill. Die Dorfbauern-Schützengesellschaft als Veranstalter freut’s: Es ist ihr Hochfest neben dem Schützenfest.

Die Spiele können beginnen: Baumstämme werden durch die Luft geschleudert. Kräftige Mannen beweisen Trinkfestigkeit. Jeder Clan hat eine Fahne mit den Wappen darauf. Weiber messen sich im Schleppen der Stämme, stampfen mit festem Schuhwerk über eine schlüpfrige Weide. Laut werden Clans angefeuert, mit Schweißband auf der Stirn quälen sich Frauen durch mittelalterlich anmutende Herausforderungen.

Höhepunkt für die gut 300 Zuschauer und Freunde ist das Tauziehen. Ohne Teamgeist läuft nichts, obwohl der Wettbewerb an zweiter Stelle steht. Denn hier gewinnt auch, wer die beste Verkleidung hat. Der Whiskey darf eh nicht fehlen – beim „Tasting“, wie der Highlander es nennt.

Bei den Herren siegte Celtic Storm (bester Gesamtauftritt: Mac Repairman); bei den Damen hatten die Empac Bunny die Nase vorn (Gesamtauftritt: Mac Beauties).

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5160416?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F3814583%2F
Nachrichten-Ticker