Flugreisen
Wenn das Gewissen mitfliegt: Urlaubsreisen im Zeitalter des Klimaschutzes

Gronau -

Über Klimaschutz wird in diesen Tagen viel diskutiert. Flug- und Schiffsreisen sind bekannt für ihre hohen CO²-Fußabdrücke und deshalb in die Kritik geraten. Die scheint bei einigen angekommen zu sein: Erdgebundene Reisen nennt sich ein wiederentdeckter Trend. Von Christiane Nitsche
Montag, 15.07.2019, 19:00 Uhr
Veröffentlicht: Montag, 15.07.2019, 19:00 Uhr
Up, up and away: Wer beim Reisen klimaneutral bleiben will, muss entweder auf Verkehrsmittel wie Flieger oder Schiff verzichten oder den CO²-Ausstoß kompensieren. -Ausstoß kompensieren.
Up, up and away: Wer beim Reisen klimaneutral bleiben will, muss entweder auf Verkehrsmittel wie Flieger oder Schiff verzichten oder den CO²-Ausstoß kompensieren. -Ausstoß kompensieren. Foto: dpa
Ferienzeit – Reisezeit. Endlich mal abschalten. Aber unsere Reisegewohnheiten belasten nicht nur den Geldbeutel, sondern auch die Umwelt. Ob mit dem Flieger, bei einer Kreuzfahrt oder in der Familienkutsche über die Autobahn: Das schlechte Gewissen reist mit.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6781642?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F3814583%2F
Atomkraftgegner blockieren Bahnstrecke zwischen Münster und Gronau
Zugausfälle: Atomkraftgegner blockieren Bahnstrecke zwischen Münster und Gronau
Nachrichten-Ticker