Schöppinger Vereine marschieren und feiern mit dem NSKKV
Eine wachsende Karawane der Freundschaft

Schöppingen -

Martin Börstings Stimme leidet noch an den Nachwehen des Galaabends, doch das tut seiner Motivation keinen Abbruch. Schließlich hat der Leiter des Kongresses 2019 der westfälischen Karnevalisten auch an diesem Sonntag eine tragende Rolle.

Montag, 23.09.2019, 07:00 Uhr aktualisiert: 23.09.2019, 07:45 Uhr
Erich Frenzel in der ungewohnten Rolle des Tambourmajors und der Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Schöppingen führten den Zug an.
Erich Frenzel in der ungewohnten Rolle des Tambourmajors und der Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Schöppingen führten den Zug an. Foto: Christiane Nitsche

Martin Börstings Stimme leidet noch an den Nachwehen des Galaabends, doch das tut seiner Motivation keinen Abbruch. Schließlich hat der Leiter des Kongresses 2019 der westfälischen Karnevalisten auch an diesem Sonntag eine tragende Rolle. In der einen Hand das Mikro, in der anderen den mobilen Lautsprecher, begrüßt er die Vereine, die sich zum gemeinsamen Marsch zum Frühschoppen versammelt haben. „Zeigt doch mal alle eure Schilder“, bringt er nach einigem Räuspern heraus.

Verteilt auf sechs Stationen trudeln die Abordnungen ein, die vorbereiteten Schilder geschultert, die Börsting die Arbeit erleichtern werden. An jeder Station stoppt der vom Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr angeführte Zug, begrüßt mit viel Hallo und Heia-Kra-Bau die dort wartenden Gruppen, bevor er sie sich auf dem Weg zum Festzelt an der Diepenheimstraße wie ein stetig wachsender Lindwurm einverleibt.

Festumzug des NSKKV zum BWK-Kongress 2019 in Schöppingen

1/166
  • Foto: Christiane Nitsche
  • Foto: Christiane Nitsche
  • Foto: Christiane Nitsche
  • Foto: Christiane Nitsche
  • Foto: Christiane Nitsche
  • Foto: Christiane Nitsche
  • Foto: Christiane Nitsche
  • Foto: Christiane Nitsche
  • Foto: Christiane Nitsche
  • Foto: Christiane Nitsche
  • Foto: Christiane Nitsche
  • Foto: Christiane Nitsche
  • Foto: Christiane Nitsche
  • Foto: Christiane Nitsche
  • Foto: Christiane Nitsche
  • Foto: Christiane Nitsche
  • Foto: Christiane Nitsche
  • Foto: Christiane Nitsche
  • Foto: Christiane Nitsche
  • Foto: Christiane Nitsche
  • Foto: Christiane Nitsche
  • Foto: Christiane Nitsche
  • Foto: Christiane Nitsche
  • Foto: Christiane Nitsche
  • Foto: Christiane Nitsche
  • Foto: Christiane Nitsche
  • Foto: Christiane Nitsche
  • Foto: Christiane Nitsche
  • Foto: Christiane Nitsche
  • Foto: Christiane Nitsche
  • Foto: Christiane Nitsche
  • Foto: Christiane Nitsche
  • Foto: Christiane Nitsche
  • Foto: Christiane Nitsche
  • Foto: Christiane Nitsche
  • Foto: Christiane Nitsche
  • Foto: Christiane Nitsche
  • Foto: Christiane Nitsche
  • Foto: Christiane Nitsche
  • Foto: Christiane Nitsche
  • Foto: Christiane Nitsche
  • Foto: Christiane Nitsche
  • Foto: Christiane Nitsche
  • Foto: Christiane Nitsche
  • Foto: Christiane Nitsche
  • Foto: Christiane Nitsche
  • Foto: Christiane Nitsche
  • Foto: Christiane Nitsche
  • Foto: Christiane Nitsche
  • Foto: Christiane Nitsche
  • Foto: Christiane Nitsche
  • Foto: Christiane Nitsche
  • Foto: Christiane Nitsche
  • Foto: Christiane Nitsche
  • Foto: Christiane Nitsche
  • Foto: Christiane Nitsche
  • Foto: Christiane Nitsche
  • Foto: Christiane Nitsche
  • Foto: Christiane Nitsche
  • Foto: Christiane Nitsche
  • Foto: Christiane Nitsche
  • Foto: Christiane Nitsche
  • Foto: Christiane Nitsche
  • Foto: Christiane Nitsche
  • Foto: Christiane Nitsche
  • Foto: Christiane Nitsche
  • Foto: Christiane Nitsche
  • Foto: Christiane Nitsche
  • Foto: Christiane Nitsche
  • Foto: Christiane Nitsche
  • Foto: Christiane Nitsche
  • Foto: Christiane Nitsche
  • Foto: Christiane Nitsche
  • Foto: Christiane Nitsche
  • Foto: Christiane Nitsche
  • Foto: Christiane Nitsche
  • Foto: Christiane Nitsche
  • Foto: Christiane Nitsche
  • Foto: Christiane Nitsche
  • Foto: Christiane Nitsche
  • Foto: Christiane Nitsche
  • Foto: Christiane Nitsche
  • Foto: Christiane Nitsche
  • Foto: Christiane Nitsche
  • Foto: Christiane Nitsche
  • Foto: Christiane Nitsche
  • Foto: Christiane Nitsche
  • Foto: Christiane Nitsche
  • Foto: Christiane Nitsche
  • Foto: Christiane Nitsche
  • Foto: Christiane Nitsche
  • Foto: Christiane Nitsche
  • Foto: Christiane Nitsche
  • Foto: Christiane Nitsche
  • Foto: Christiane Nitsche
  • Foto: Christiane Nitsche
  • Foto: Christiane Nitsche
  • Foto: Christiane Nitsche
  • Foto: Christiane Nitsche
  • Foto: Christiane Nitsche
  • Foto: Christiane Nitsche
  • Foto: Christiane Nitsche
  • Foto: Christiane Nitsche
  • Foto: Christiane Nitsche
  • Foto: Christiane Nitsche
  • Foto: Christiane Nitsche
  • Foto: Christiane Nitsche
  • Foto: Christiane Nitsche
  • Foto: Christiane Nitsche
  • Foto: Christiane Nitsche
  • Foto: Christiane Nitsche
  • Foto: Christiane Nitsche
  • Foto: Christiane Nitsche
  • Foto: Christiane Nitsche
  • Foto: Christiane Nitsche
  • Foto: Christiane Nitsche
  • Foto: Christiane Nitsche
  • Foto: Christiane Nitsche
  • Foto: Christiane Nitsche
  • Foto: Christiane Nitsche
  • Foto: Christiane Nitsche
  • Foto: Christiane Nitsche
  • Foto: Christiane Nitsche
  • Foto: Christiane Nitsche
  • Foto: Christiane Nitsche
  • Foto: Christiane Nitsche
  • Foto: Christiane Nitsche
  • Foto: Christiane Nitsche
  • Foto: Christiane Nitsche
  • Foto: Christiane Nitsche
  • Foto: Christiane Nitsche
  • Foto: Christiane Nitsche
  • Foto: Christiane Nitsche
  • Foto: Christiane Nitsche
  • Foto: Christiane Nitsche
  • Foto: Christiane Nitsche
  • Foto: Christiane Nitsche
  • Foto: Christiane Nitsche
  • Foto: Christiane Nitsche
  • Foto: Christiane Nitsche
  • Foto: Christiane Nitsche
  • Foto: Christiane Nitsche
  • Foto: Christiane Nitsche
  • Foto: Christiane Nitsche
  • Foto: Christiane Nitsche
  • Foto: Christiane Nitsche
  • Foto: Christiane Nitsche
  • Foto: Christiane Nitsche
  • Foto: Christiane Nitsche
  • Foto: Christiane Nitsche
  • Foto: Christiane Nitsche
  • Foto: Christiane Nitsche
  • Foto: Christiane Nitsche
  • Foto: Christiane Nitsche
  • Foto: Christiane Nitsche
  • Foto: Christiane Nitsche
  • Foto: Christiane Nitsche
  • Foto: Christiane Nitsche
  • Foto: Christiane Nitsche
  • Foto: Christiane Nitsche
  • Foto: Christiane Nitsche
  • Foto: Christiane Nitsche
  • Foto: Christiane Nitsche
  • Foto: Christiane Nitsche
  • Foto: Christiane Nitsche
  • Foto: Christiane Nitsche

Wie verbindend Karneval sein kann, zeigt sich wie sonst selten im Bild dieses Zuges: Von rund 90 eingeladenen Schöppinger Vereinen haben sich rund 60 zur Teilnahme angemeldet. „Dieser Tag heute ist als Dankeschön an die Schöppinger gedacht“, erklärt Martin Börsting. „Wir sind ja nur 36 Leute im Verein. Wir leben von der Zustimmung der Leute.“

Ohne diese Unterstützung hätte der Kongress, der sonst immer in einer größeren Stadt abgehalten werde, nicht stattfinden können, ist Börsting sicher.

„Bei so einem Engagement, da muss man einfach mit“, begeistert sich Heide Zimny. Sie ist als alleinige Vertreterin für die Musikwerkstatt Westmünsterland gekommen, will aber wenigstens symbolisch die Fahne hochhalten, sprich: das Schild, das jeder Verein zur Verfügung gestellt bekommen hat. Passend zum Anlass hat sie sich auch mit Goldzylinder und hölzernem Saxofon verkleidet. Damit ist sie zwar auch in dieser Hinsicht in der Minderheit, doch das tut der karnevalistischen Grundstimmung keinen Abbruch.

Eingestimmt vom Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr singt auch irgendwann Erich Frenzel mit, der als Zeremonienmeister mit Tambourstock Martin Höpinig vertritt, der sich heute für seine Rolle als Schützenkönig entschieden hat und weiter hinten im Zug mitmarschiert.

„Es ist ein bisschen wie bei der Olympiade“, freut sich Martin Börsting über die vielen Schilder, die von den Wartenden an den Stationen gereckt werden. Das Ganze habe auch den schönen Nebeneffekt, dass sich die verschiedenen Vereine treffen und austauschen können. „Die meisten wissen gar nicht, was wir alles an Vereinen haben.“

Büttabend zum BWK-Kongress in Schöppingen

1/86
  • Foto: Susanne Menzel
  • Foto: Susanne Menzel
  • Foto: Susanne Menzel
  • Foto: Susanne Menzel
  • Foto: Susanne Menzel
  • Foto: Susanne Menzel
  • Foto: Susanne Menzel
  • Foto: Susanne Menzel
  • Foto: Susanne Menzel
  • Foto: Susanne Menzel
  • Foto: Susanne Menzel
  • Foto: Susanne Menzel
  • Foto: Susanne Menzel
  • Foto: Susanne Menzel
  • Foto: Susanne Menzel
  • Foto: Susanne Menzel
  • Foto: Susanne Menzel
  • Foto: Susanne Menzel
  • Foto: Susanne Menzel
  • Foto: Susanne Menzel
  • Foto: Susanne Menzel
  • Foto: Susanne Menzel
  • Foto: Susanne Menzel
  • Foto: Susanne Menzel
  • Foto: Susanne Menzel
  • Foto: Susanne Menzel
  • Foto: Susanne Menzel
  • Foto: Susanne Menzel
  • Foto: Susanne Menzel
  • Foto: Susanne Menzel
  • Foto: Susanne Menzel
  • Foto: Susanne Menzel
  • Foto: Susanne Menzel
  • Foto: Susanne Menzel
  • Foto: Susanne Menzel
  • Foto: Susanne Menzel
  • Foto: Susanne Menzel
  • Foto: Susanne Menzel
  • Foto: Susanne Menzel
  • Foto: Susanne Menzel
  • Foto: Susanne Menzel
  • Foto: Susanne Menzel
  • Foto: Susanne Menzel
  • Foto: Susanne Menzel
  • Foto: Susanne Menzel
  • Foto: Susanne Menzel
  • Foto: Susanne Menzel
  • Foto: Susanne Menzel
  • Foto: Susanne Menzel
  • Foto: Susanne Menzel
  • Foto: Susanne Menzel
  • Foto: Susanne Menzel
  • Foto: Susanne Menzel
  • Foto: Susanne Menzel
  • Foto: Susanne Menzel
  • Foto: Susanne Menzel
  • Foto: Susanne Menzel
  • Foto: Susanne Menzel
  • Foto: Susanne Menzel
  • Foto: Susanne Menzel
  • Foto: Susanne Menzel
  • Foto: Susanne Menzel
  • Foto: Susanne Menzel
  • Foto: Susanne Menzel
  • Foto: Susanne Menzel
  • Foto: Susanne Menzel
  • Foto: Susanne Menzel
  • Foto: Susanne Menzel
  • Foto: Susanne Menzel
  • Foto: Susanne Menzel
  • Foto: Susanne Menzel
  • Foto: Susanne Menzel
  • Foto: Susanne Menzel
  • Foto: Susanne Menzel
  • Foto: Susanne Menzel
  • Foto: Susanne Menzel
  • Foto: Susanne Menzel
  • Foto: Susanne Menzel
  • Foto: Susanne Menzel
  • Foto: Susanne Menzel
  • Foto: Susanne Menzel
  • Foto: Susanne Menzel
  • Foto: Susanne Menzel
  • Foto: Susanne Menzel
  • Foto: Susanne Menzel
  • Foto: Susanne Menzel

Dass man dabei schonmal den Überblick verlieren kann, versteht sich. So zieht der Zug zur Verwunderung der Schaulustigen zunächst am Festzelt vorbei – aber nur, um mit neuem Anlauf unter den Klängen von „Echte Fründe“ einzumarschieren und dort mit den zuvor erworbenen Eintrittsbändchen vom Freigetränke-Angebot Gebrauch zu machen. Schließlich ist auch der Sommer noch einmal neugierig auf den Schöppinger Karneval geworden. Und Marschieren macht bekanntlich Durst.

Präsident Heiner Pahsen begrüßt den Festzug. „Ich ziehe den Hut vor euch“, sagt er. Es sei toll, „dass wir so viele Vereine gewinnen konnten.“ Die Resonanz zeige auch die Verbundenheit der Schöppinger Vereine mit dem NSKKV. „Es war ein echter Augenschmaus, diesen Zug mit anzusehen.“

Dem hat der Regent des Tages, Prinz Heiner III. der mit ihrer Lieblichkeit, Barbara IV natürlich ebenfalls herbeieilt, nicht viel hinzuzufügen. Nur soviel: „Ich bin stolz auf Schöppingen.“ Und natürlich: „Ein dreifach Heia-Kra-Bau!“

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6951962?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F3814583%2F
Auto in Dachstuhl katapultiert
Verkehrsunfall in Nottuln: Auto in Dachstuhl katapultiert
Nachrichten-Ticker