Bewährungsstrafe wegen sexuellen Missbrauchs
„Aus Doofheit“ an Kind vergriffen

Gronau/Ahaus -

Angefangen hatte es damit, dass das Mädchen auf seinem Schoß saß. 2014 fasste Florian M. der damals Achtjährigen zum ersten Mal an den Po. Mindestens sechs Mal kam es in der Folge zu sexuell motivierten Übergriffen des 29-jährigen Gronauers an der Stieftochter seiner Cousine, bevor das Mädchen im Herbst 2018 zur Polizei ging. Von Christiane Nitsche
Freitag, 27.09.2019, 06:00 Uhr
Veröffentlicht: Freitag, 27.09.2019, 06:00 Uhr
Bewährungsstrafe wegen sexuellen Missbrauchs: „Aus Doofheit“ an Kind vergriffen
Foto: dpa
Am Amtsgericht Ahaus wurde der Bauhelfer am Donnerstag dafür zu einer Freiheitsstrafe von einem Jahr und vier Monaten verurteilt, drei Jahre zur Bewährung ausgesetzt. Das Gericht folgte damit dem Antrag der Staatsanwaltschaft.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6960408?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F3814583%2F
Polizei-Mitarbeiter unter Kinderpornografie-Verdacht
Ermittlungen gegen 34-Jährigen: Polizei-Mitarbeiter unter Kinderpornografie-Verdacht
Nachrichten-Ticker