Abstimmung in Laer
Bürgermeister Peter Maier abgewählt

Laer -

Die Bürger von Laer haben ihren Bürgermeister vorzeitig in die Wüste geschickt. In dem Abwahlverfahren zeigten sich 60 Prozent der Wähler mit der Arbeit von Peter Maier derart unzufrieden, dass sie ihm die Rote Karte zeigten. 

Sonntag, 10.11.2019, 19:30 Uhr aktualisiert: 10.11.2019, 21:20 Uhr
Abstimmung in Laer: Bürgermeister Peter Maier abgewählt
Knapp 3100 Wahlberechtigte gaben am Sonntag in Laer ihre Stimme ab. 60 Prozent votierten für eine Abwahl des Bürgermeisters. Foto: Sabine Niestert

Fast 1900 der rund 3100 Wähler in Laer stimmten für die Abwahl Maiers . In den sechs Wahlbezirken konnte der umstrittene Verwaltungschef nur im Ortsteil Holthausen eine Mehrheit hinter sich vereinigen.

Das Abwahlverfahren war von einer Zweidrittel-Mehrheit des Rates in Gang gesetzt worden. Dabei hatte die CDU mit den Grünen, den Unabhängigen Bürgern und zwei parteilosen Ratsmitgliedern eine Koalition gebildet. Der Bürgermeister aus Franken musste sich viele Vorwürfe gefallen lassen [WN+]: Inkompetenz, Untätigkeit, Desinteresse, unflätiges Verhalten in der Öffentlichkeit, Lügen, diktatorischer Führungsstil.

Am kommenden Dienstag wird er nun seinen letzten Arbeitstag haben – wenn der Wahlausschuss das Ergebnis von 60,03 zu 39.97 Prozent bestätigt. Die Wahlbeteiligung lag im Ort bei fast 59 Prozent. Bis zur Kommunalwahl im nächsten Jahr bleibt Laer ohne hauptamtlichen Bürgermeister.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7056472?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F3814583%2F
Legenden, Freaks und coole Socken
Kinder der Kita St. Peter und Paul in Nienborg singen im Karaoke-Studio „Däpp Däpp Däpp, Johnny Däpp Däpp“ . . .
Nachrichten-Ticker