Lippenbär-Zwillinge
Doppelter Bären-Nachwuchs im Naturzoo Rheine

Rheine -

Bei den Lippenbären im Naturzoo Rheine hat sich Nachwuchs eingestellt. Wie der Zoo jetzt bekanntgab, sind bereits im Dezember zwei Jungtiere geboren worden.

Mittwoch, 22.01.2020, 12:19 Uhr aktualisiert: 22.01.2020, 12:35 Uhr
Lippenbär-Zwillinge: Doppelter Bären-Nachwuchs im Naturzoo Rheine
Das Bild einer Überwachungskamera zeigt trotz begrenzter Qualität, dass sich zweifacher Nachwuchs bei den Lippenbären eingestellt hat. Foto: Naturzoo Rheine

Bereits am 6. Dezember kamen die Bären-Zwillinge nach Angaben des Zoos zur Welt, am exakt gleichen Geburtstag von „Niko“ im Jahr 2014, dem ersten Lippenbär, der in Rheine aufgezogen wurde und heute in den USA im Zoo von Washington D.C. lebt.

„Anhand der Laute, die aus der Wurfbox drangen, wurde es schon länger vermutet und die Bilder der Überwachungskamera haben dann vor wenigen Tagen bestätigt, dass es sich um zwei Jungtiere handelt”, heißt es in einer Pressemitteilung des Zoos. 

Bärenmütter sind in den ersten Wochen besonders störanfällig. Kontrollen der Wurfbox erfolgen deshalb nicht bzw. lediglich über eine Überwachungskamera.

Lipp 2b

Über eine Überwachungskamera wird das Geschehen in der Wurfbox verfolgt. Foto: Naturzoo Rheine

Erste Ausflüge vermutlich im Februar

Junge Bären seien bei der Geburt nur von der Größe eines Meerschweinchens und schwach entwickelt, berichtet der Zoo. Da Bärenmütter in den ersten Wochen besonders störanfällig seien, werden die Jungtiere ausschließlich von der Mutter „Devi“ in der sogenannten Wurfbox betreut, ein dunkler, schallisolierter Raum, der einer Höhle nachempfunden ist. Diese wird lediglich über eine Überwachungskamera kontrolliert. Dass eine Aufzucht nicht garantiert ist, zeigt ein Fall aus dem Jahr 2018, als bei „Devi“ ein Jungtier wenige Tage nach der Geburt starb.

Voraussichtlich in drei Wochen werde die tierärztliche „Erstversorgung“ erfolgen, teilte der Zoo mit. Dann werde auch das Geschlecht der Jungen festgestellt. Erste Ausflüge außerhalb der Wurfbox werden wohl ab Mitte Februar erfolgen.

1S9A2516

Lippenbärin „Devi“, die Mutter der Zwillinge Foto: Naturzoo Rheine

Lippenbären

Die in Indien und auf Sri Lanka verbreiteten Lippenbären sind in Zoos außerordentlich selten anzutreffen. Nur zehn Zoos in Europa halten diese Arten, in Deutschland lediglich der Zoo Leipzig, der Zoo Berlin und der Naturzoo Rheine. Lippenbären sind durch ein schwarzes „Zottelfell“, kräftige Krallen und eine langgezogene Schnauze mit den namengebenden beweglichen Lippen, die der Aufnahme von Insekten und anderen Kleintieren dienen, gekennzeichnet.

Der Bestand im Freiland ist durch menschliche Einflüsse stellenweise bedroht. In den europäischen Zoos besteht ein Zuchtprogramm (EEP) für Lippenbären. Dessen Anweisungen folgend sind die Rheiner Bären „Wunschkinder“. In diesem Jahr gibt es in den Zoos Europas Lippenbären-Nachwuchs außer in Rheine nur noch mit einem einzelnen Jungen im Zoo Leipzig.

...
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7210885?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F3814583%2F
Nachrichten-Ticker