Feuerwehreinsatz
Dämmplatten fangen Feuer

Reckenfeld -

Ein Feuer in einem Schornstein - für die Feuerwehr nichts Ungewöhnliches. Doch dieser Einsatz verlief anders. Der Schornstein selbst stand in Flammen - wegen konstruktiver Mängel.

Montag, 23.03.2020, 10:38 Uhr aktualisiert: 23.03.2020, 10:54 Uhr
Die Feuerwehrleute haben vor Ort konstruktive Mängel an dem Schornstein festgestellt. OSB-Platten waren in Brand geraten.
Die Feuerwehrleute haben vor Ort konstruktive Mängel an dem Schornstein festgestellt. OSB-Platten waren in Brand geraten. Foto: Jens Keblat

Ein nicht alltäglicher Schornsteinbrand beschäftigte die freiwillige Feuerwehr am frühen Sonntagabend längere Zeit im Birkenweg in Reckenfeld. Offenbar hatte der außenanliegende Schornstein mangels ausreichender Dämmung Feuer gefangen, Wehrleute mussten die Verkleidung Stück für Stück abtragen.  

Um 18.26 Uhr am Sonntagabend waren zahlreiche Kräfte des Löschzuges Reckenfeld, der freiwilligen Feuerwehr aus Greven sowie ein Rettungswagen und die Polizei alarmiert worden. Vor Ort habe man dann Feuerschein und eine Rauchentwicklung festgestellt, wie Michael Koordt, Leiter der Feuerwehr und Einsatzleiter, an der Einsatzstelle erklärte.

Sofort hatte er daraufhin die Drehleiter in Stellung bringen lassen und zusätzlich mehrere Trupps unter Atemschutz in Bereitstellung gebracht. Bei einer ersten Erkundung des Schornsteins stellten die Wehrleute dann fest, dass dieser selbst in Brand geraten war. Die Feuerwehrleute mussten konstruktive Mängel an dem Schornstein feststellen: OSB-Platten, gewöhnliche und augenscheinlich nicht weiter behandelte Grobspanplatten, dienten einzig zur Dämmung des Schornsteins. Offenbar waren diese durch den Betrieb durch die Wärmeleitung in Brand geraten.

Feuerwehreinsatz am Birkenweg

1/13
  • Schornsteinbrand Reckenfeld Birkenweg

    Foto: Jens Keblat
  • Schornsteinbrand Reckenfeld Birkenweg

    Foto: Jens Keblat
  • Schornsteinbrand Reckenfeld Birkenweg

    Foto: Jens Keblat
  • Schornsteinbrand Reckenfeld Birkenweg

    Foto: Jens Keblat
  • Schornsteinbrand Reckenfeld Birkenweg

    Foto: Jens Keblat
  • Schornsteinbrand Reckenfeld Birkenweg

    Foto: Jens Keblat
  • Schornsteinbrand Reckenfeld Birkenweg

    Foto: Jens Keblat
  • Schornsteinbrand Reckenfeld Birkenweg

    Foto: Jens Keblat
  • Schornsteinbrand Reckenfeld Birkenweg

    Foto: Jens Keblat
  • Schornsteinbrand Reckenfeld Birkenweg

    Foto: Jens Keblat
  • Schornsteinbrand Reckenfeld Birkenweg

    Foto: Jens Keblat
  • Schornsteinbrand Reckenfeld Birkenweg

    Foto: Jens Keblat
  • Schornsteinbrand Reckenfeld Birkenweg

    Foto: Jens Keblat

Bis zum Bemerken und Bekämpfen des Brandes hatte sich dieser bereits den Schornstein abwärts vorgearbeitet, sodass große Teile der Verkleidung entfernt werden musste. Mehrere Wehrleute unter Atemschutz mussten sich dafür im Rahmen eines längeren Einsatzes abwechseln und verschiedene tragbare Werkzeuge und Geräte aus dem Korb der Drehleiter heraus einsetzen.

Insgesamt rund 40 Einsatzkräfte waren am Sonntagabend längere Zeit im Einsatz, um eine weitere Brandgefahr an dem Schornstein auszuschließen. Verletzt wurde niemand, ein eingesetzter Rettungswagen diente lediglich standardmäßig zur Eigensicherung für die Feuerwehr.

Glück im Unglück für die Bewohner des Hauses: Durch den noch rechtzeitigen Feuerwehreinsatz konnte weitaus Schlimmeres, etwa ein Dachstuhlbrand, so noch verhindert werden.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7339324?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F3814583%2F
Nachrichten-Ticker