„Repair-Engel“ nähen Mundschutz-Masken
Schutz mit modischem Potenzial

Ochtrup -

Ob sie sich zum Modehit des Corona-Frühjahres entwickeln, sei dahingestellt. Die bunten, selbst gefertigten Mundschutz-Masken sind aber auf jeden Fall ein Hingucker. Die „Repair-Engel“, also die Frauen der Schrauber im „Repair-Café“, nähen sie aus Baumwolle und geben sie gegen eine Spende ab. Von Alex Piccin
Donnerstag, 26.03.2020, 18:20 Uhr
Veröffentlicht: Donnerstag, 26.03.2020, 18:20 Uhr
Die „Repair-Engel“ vom Repair-Café Ochtrup um Monika Scheitz fertigen Mundschutz-Masken aus Baumwolle an.
Die „Repair-Engel“ vom Repair-Café Ochtrup um Monika Scheitz fertigen Mundschutz-Masken aus Baumwolle an. Foto: Martin Fahlbusch
„Aktuell ist bei uns tote Hose“, sagt Wolfgang Götze vom Repair-Café Ochtrup. Daher haben sich seine Mitstreiter und er den Schutz der Bevölkerung zu Herzen genommen – wohlgemerkt in einem für sie umsetzbaren, kleinen Teil. Die Schrauber und Bastler nahmen eine Idee aus Essen auf und holten ihre Frauen mit ins Boot.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7345049?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F3814583%2F
Nachrichten-Ticker