Die Polizei sucht nach Zeugen
Borkener schießt mit Schreckschusswaffe aus Auto

Bocholt -

Weil er mit einer Schreckschusswaffe aus einem fahrenden Auto geschossen hat, ermittelt die Polizei Bocholt gegen einen 20-jährigen Borkener. Dieser gibt die Schüsse zu, bestreitet aber die gefährliche Verkehrssituation. Die Polizei bittet Zeugen um Hilfe. 

Donnerstag, 15.10.2020, 13:37 Uhr aktualisiert: 15.10.2020, 14:08 Uhr
Der Fahrer gibt die Schüsse zu, bestreitet aber die gefährliche Verkehrssituation.
Der Fahrer gibt die Schüsse zu, bestreitet aber die gefährliche Verkehrssituation. Foto: Symbolbild/dpa

Am Mittwochabend wurden eine Frau und ihr Lebensgefährte mit einer Schreckschusswaffe aus einem fahrenden Auto beschossen. Die Polizei stellte den 20-jährigen Fahrer und leitete ein Strafverfahren gegen den Borkener ein.

Zuvor hatte die junge Frau aus Bocholt den Vorfall gegen 22.00 Uhr der Polizei gemeldet und gab außerdem an, dass der Fahrer des Wagens auf der Weberstraße gefährlich nahe an ihnen vorbeigefahren sei.

Die Polizei bittet Zeugen um Hilfe

Polizeibeamte konnten den beschriebenen Pkw ermitteln und die Waffe sowie den Führerschein sicherstellen. Gegen den 20-jährigen Mann aus Borken wurde ein Strafverfahren eingeleitet, der die gefährliche Verkehrssituation bestreitet. Die Ermittlungen dauern an und Zeugen werden gebeten, sich beim Verkehrskommissariat in Bocholt (02871) 2990 zu melden.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7633415?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F3814583%2F
Nachrichten-Ticker