NRW
Großinvestition: Solarworld baut Fabrik in Katar

Donnerstag, 06.10.2011, 00:10 Uhr

Bonn - Der Bonner Photovoltaikkonzern Solarworld setzt verstärkt auf eine eigene Silizium-Produktion und baut mit Partnern in Katar ein großes Werk. Die Gesamtinvestition des für das Projekt gebildeten Gemeinschaftsunternehmens liege bei einer Milliarde US-Dollar, wie das im TecDax notierte Unternehmen am Donnerstag in Bonn berichtete. Wie viel davon allein Solarworld investiert, wurde nicht mitgeteilt. Silizium ist ein Vorprodukt für die Solartechnologie. In dem Werk sollen künftig jährlich bis zu 8000 Tonnen Silizium hergestellt werden, das für die Weiterverarbeitung zu Solarwafern geeignet ist. Mit der Fabrik will Solarworld - nicht zuletzt aus Kostengründen - selbst mehr Silizium produzieren. Pressemitteilung Solarworld

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/206267?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F22265%2F594847%2F696084%2F
Nachrichten-Ticker