NRW
Keine Ermittlungen wegen Partyplänen unter Regierung Rüttgers

Düsseldorf (dpa/lnw) - Die Düsseldorfer Staatsanwaltschaft wird wegen der Partypläne der schwarz-gelben Landesregierung unter Jürgen Rüttgers (CDU) keine Ermittlungen einleiten. Der Sachverhalt weise für sich betrachtet zunächst keine offenkundigen Unregelmäßigkeiten auf, sagte Staatsanwalt Ralf Herrenbrück am Donnerstag der dpa. Die Staatskanzlei werde die Unterlagen aber der Staatsanwaltschaft in Hannover vorlegen. Denn erst eine Gesamtschau mit den in Hannover vorliegenden Erkenntnissen lasse eine tragfähige Bewertung zu, ob sich ein Anlass zu Ermittlungen ergebe. Ähnlich berichtete auch die «Bild»-Zeitung. Der unter Korruptionsverdacht stehende Party-Veranstalter Manfred Schmidt hatte 2010 auch in Düsseldorf einen «Länderdialog» geplant. Die Veranstaltung war aber kurzfristig abgesagt worden.

Donnerstag, 26.01.2012, 17:01 Uhr

NRW : Keine Ermittlungen wegen Partyplänen unter Regierung Rüttgers
Die Staatsanwaltschaft wird keine Ermittlungen einleiten. Foto: Roland Weihrauch Foto: dpa
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/643951?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F22265%2F595926%2F595927%2F
Nachrichten-Ticker