NRW
«Politische Genugtuung»: Sauerland-Gegner feiern Abwahl

Berlin/Duisburg (lnw/dpa) - Nach der Abwahl des Duisburger Oberbürgermeisters Adolf Sauerland am Sonntag feiern seine politischen Gegner den erzwungenen Rücktritt. «Das ist politische Genugtuung», sagte Theo Steegmann, Sprecher der Bürgerinitiative «Neuanfang für Duisburg» am Montagmorgen im ARD-Morgenmagazin.

Montag, 13.02.2012, 09:02 Uhr

NRW : «Politische Genugtuung»: Sauerland-Gegner feiern Abwahl
Theo Steegmann jubelt aufgrund Sauerlands Abwahl. Foto: Bernd Thissen Foto: dpa

«Die Bürger Duisburgs können stolz darauf sein, was sie erreicht haben», sagt Steegmann über den Erfolg der Initiative.

Für den Abwahlantrag der Bürgerinitiative stimmten nach Angaben der Stadt Duisburg vom Sonntagabend 129 833 Wähler, rund ein Drittel mehr als benötigt. Die Debatte um die Neuwahl des Oberbürgermeisters kann laut Steegmann nun «positiv» geführt werden.

Ein Nachfolger für Sauerland muss innerhalb von sechs Monaten gewählt werden. Sauerland hatte sich am Vorabend betroffen über das Ergebnis der Wahl gezeigt. «Der Mann hat den Bezug zur Realität verloren», kritisierte Steegmann die Abtrittserklärung des Stadtpolitikers.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/656988?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F22265%2F595926%2F696072%2F
Starker Anstieg der Mäusepopulation im Münsterland
Rötelmäuse wie diese übertragen das Hantavirus.
Nachrichten-Ticker