Ärzte sorgen sich um Gesundheit
NRW ist Schlusslicht beim Nichtraucherschutz

Es qualmt im Kamin: Braucht NRW ausnahmslosen Nichtraucherschutz im öffentlichen Raum? Darüber wird vor allem in der SPD heiß gestritten. Ärzte befürchten, dass die Koalition schwach wird und legen jetzt schwerwiegende Argumente nach.

Montag, 24.09.2012, 14:09 Uhr

Ärzte sorgen sich um Gesundheit : NRW ist Schlusslicht beim Nichtraucherschutz
Ärzte und Gesundheitsverbände haben an den nordrhein-westfälischen Landtag appelliert, gemeinsam ein ausnahmsloses Nichtraucherschutzgesetz zu verabschieden. Foto: dpa

Ärzte und Gesundheitsverbände haben an den nordrhein-westfälischen Landtag appelliert, gemeinsam ein ausnahmsloses Nichtraucherschutzgesetz zu verabschieden. Nirgendwo in Deutschland gebe es so viele Schlupflöcher wie in NRW , kritisierte der Präsident der Ärztekammer Nordrhein, Rudolf Henke, am Montag in Düsseldorf. Trotz des 2007 mit schwarz-gelber Mehrheit beschlossenen Nichtraucherschutzgesetzes werde in NRW noch in über 80 Prozent der Kneipen, Bars und Diskotheken geraucht. Nach Angaben der Deutschen Krebshilfe sterben in Deutschland jährlich 110 000 Menschen an den Folgen des Rauchens. 

Nichtraucherschutz wird Thema auf dem Landesparteitag sein

Am Mittwoch werden Sachverständige sich im Landtag in öffentlicher Anhörung mit einem Gesetzentwurf der rot-grünen Landesregierung auseinandersetzen. Er sieht ein ausnahmsloses Rauchverbot in Gastronomie und Schulen sowie auf ausgewiesenen Kinderspielplätzen vor. Ausnahmen für Raucherclubs und Eckkneipen sollen kassiert werden. Dagegen machen jedoch Teile der SPD-Basis mobil. Das Thema wird am Samstag auch den SPD-Landesparteitag in Münster beschäftigen.Mehrere weltweite Studien belegten einen direkten Zusammenhang zwischen Nichtraucherschutzgesetzen und der Gesundheit der Bevölkerung, berichtete Prof. Helmut Gohlke vom Vorstand der Deutschen Herzstiftung. Wo solche Gesetze wirksam werden, kommen demnach weniger Menschen mit Herzkreislauf-, Lungen- und Bronchialerkrankungen ins Krankenhaus. In Kanada gingen die Einlieferungszahlen um rund ein Drittel zurück im Vergleich zu Provinzen ohne Nichtraucherschutzgesetz.

Zusammenhang zwischen Rauchen und Gesundheit

Eine Analyse von insgesamt 45 Studien lasse sich auf den Nenner bringen: Je strikter die Nichtraucherschutzgesetze, desto stärker der Rückgang der Herzerkrankungen, erläuterte Gohlke. „Das ist eine außergewöhnliche Chance, den Gesundheitsschutz zu stärken und gleichzeitig Kosten zu sparen.“Immerhin seien über 70 Prozent der Bevölkerung Nichtraucher. In einer repräsentativen Erhebung für das Deutsche Krebsforschungszentrum hätten sich drei Viertel der deutschen Bevölkerung für rauchfreie Gaststätten ausgesprochen - darunter immerhin 45 Prozent Raucher.

Rauchverbot bedeutet kein Kneipensterben

Dass Rauchverbote ein „Kneipensterben“ auslösten, werde durch die Entwicklung in Bayern widerlegt. In Deutschland gebe es aber immer noch „einen extrem hohen Einfluss der Tabakindustrie“ auf politische Entscheidungen, sagte Gohlke. Sie gebe hohe Zuwendungen an die Parteien. In der Vergangenheit habe es Vorlagen aus der Lobby gegeben, „die einschließlich Kommafehler von der Politik übernommen“ worden seien.Ein „Aktionsbündnis Nichtrauchen“ hat nun allen Landtagsabgeordneten ein Faltblatt „Zehn gute Gründe für konsequenten Nichtraucherschutz“ zukommen lassen. Dahinter stehen elf namhafte Gesundheitsorganisationen.An der SPD-Basis qualmen dagegen die Köpfe: Sechs Unterbezirke machen sich in Anträgen an den Landesparteitag für den Schutz der Eckkneipe stark. Der Unterbezirk Hochsauerland fordert dazu nach bayerischem Vorbild einen Volksentscheid. Die Antragskommission hat die SPD-Landtagsfraktion gebeten, zu prüfen, ob Ausnahmen für private geschlossene Gesellschaften und Brauchtumsveranstaltungen in Festzelten gewährt werden könnten.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1168863?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F22265%2F595926%2F1236836%2F
Entdeckungsreise durch das Quartier
B-Side-Festival 2019: Entdeckungsreise durch das Quartier
Nachrichten-Ticker