NRW
Rot-Grün will verkaufsoffene Sonntage in NRW einschränken

Düsseldorf (dpa/lnw) - Die rot-grüne Landesregierung will die Ladenöffnung an Sonntagen in Nordhrein-Westfalen einschränken. Die Zahl der verkaufsoffenen Sonn- und Feiertage soll auf maximal 13 pro Kommune beschränkt werden, davon einer im Advent. Das sieht der Entwurf einer Novelle des Ladenöffnungsgesetzes vor, den das Kabinett am Dienstag verabschiedet hat. «Das Wochenende wird wieder stärker geschützt, besonders die Auswüchse bei der Sonntagsöffnung gehören bald der Vergangenheit an», sagte Wirtschaftsminister Garrelt Duin (SPD) laut Mitteilung. Samstags sollen die Geschäfte spätestens um 22 Uhr schließen. Montags bis freitags sollen sie wie bisher rund um die Uhr öffnen können.

Dienstag, 23.10.2012, 17:10 Uhr

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1218694?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F22265%2F595926%2F1750645%2F
Nachrichten-Ticker