Prüfauftrag der SPD-Fraktion
Strittiger Nichtraucherschutz

Münster -

Heiße Köpfe über blauem Dunst: Nach einer teils erbittert und heftig ausgetragenen Debatte über den Nichtraucherschutz hat der Landesparteitag der SPD-Fraktion einen Prüfauftrag mitgegeben: Die Fraktion soll nun klären, ob private Gesellschaften in Gaststätten vom geplanten strikten Rauchverbot ausgenommen werden können. Und ob Brauchtumsveranstaltungen in Festzelten „unter bestimmten Auflagen“ davon ausgenommen werden können.

Montag, 01.10.2012, 11:10 Uhr

Prüfauftrag der SPD-Fraktion  : Strittiger Nichtraucherschutz
Foto: dpa

Die Auflagen betreffen vor allem den Schutz von Kindern und Jugendlichen. Nach einer Expertenanhörung des Düsseldorfer Landtags in der vergangenen Woche dürfte es zumindest für geschlossene Gesellschaften eine Ausnahme geben, meinte der Vorsitzende des Gesundheitsausschusses, Günter Garbrecht , gegenüber unserer Zeitung. Bayern liefere das Vorbild. Bei Schützenfesten sei eine rechtssichere Ausnahme schwierig.

Die SPD-Vizevorsitzende Britta Altenkamp betonte, sie habe sich bemüht, die Tür für Ausnahmen bei Eckkneipen oder Volksfesten offen zu halten. Es gebe aber keine praktikable Lösung.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1178385?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F22265%2F595926%2F1750645%2F
Ex-Parteisprecher machen Grünen-Fraktion Druck
Die stillgelegte Baustelle am Hansaring: Die fast fertige Tiefgarage ist punktgenau beschwert worden, um ein Auftreiben des Baus durch das Grundwasser zu vermeiden, wie es vonseiten der Bauherren heißt.
Nachrichten-Ticker