NRW
CDU-Politiker in Münster bedauert Nazi-Vergleich

Münster (dpa/lnw) - Wieder Aufregung um einen Nazivergleich: Der stellvertretende CDU-Kreisvorsitzende in Münster, Josef Rickfelder, hat einen Vergleich des Veggie-Days mit den von den Nationalsozialisten ab 1933 verordneten Eintopfsonntag bedauert. Der Hintergrund: Der Rat der Stadt Münster hatte sich mit einer rot-grünen Mehrheit für die Einführung eines Veggie-Days ausgesprochen. Die Bevölkerung soll durch diesen Appell freiwillig an einem Tag auf Fleisch verzichten. Rickfelder ruderte jetzt zurück. «Die Hintergründe für diese beiden Aktionen sind komplett unterschiedlich, daher ist der Vergleich unpassend», sagte er am Donnerstag laut einer Mitteilung.

Dienstag, 15.01.2013, 16:01 Uhr

Die CDU und die Nachwuchsorganisation Junge Union (JU) in Münster sehen sich seit Wochen mit Vorwürfen nach mangelnder Abgrenzung zum rechtsextremen politischen Lager konfrontiert. In den vergangenen Monaten hatte sich die JU auf mehreren Fotos vor einer schwarz-weiß-roten Fahne gezeigt. Nach Protesten auch aus den eigenen Reihen wurden die Fotos mit der Fahne des ehemaligen Kaiserreiches im Internet jetzt gelöscht. Die Fahne ist besonders bei Rechtsradikalen beliebt.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1422604?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F22265%2F1749588%2F1750112%2F
Gronauerin bei „Deutschland sucht den Superstar“
Daumendrücken ist angesagt: Die 17-jährige Gronauerin Joana Kesenci wird am Samstagabend beim Casting der RTL-Talentshow „Deutschland sucht den Superstar“ im TV zu sehen sein.
Nachrichten-Ticker