NRW
Bezirksregierung findet gravierende Mängel bei Pedelecs

Köln (dpa/lnw) - Bei der Überprüfung von Elektrofahrrädern ist die Bezirksregierung Köln auf teils gravierende Mängel gestoßen. Experten der Bezirksregierung kontrollierten in der Städteregion Aachen, Köln und Jülich sogenannte Pedelecs, die in 15 Fahrradgeschäften in der Region angeboten wurden. So sei bei zwei Pedelecs nach nur fünf Kilometern auf dem Prüfstand das Vorderrad gebrochen, teilte die Bezirksregierung am Mittwoch in Köln mit. Die Bremswirkung an diesem Vorderrad sei nur für ein zulässiges Gesamtgewicht von maximal 60 Kilogramm ausgelegt, angegeben worden seien aber 105 Kilogramm. Erst am Dienstag hatten der ADAC und die Stiftung Warentest die Ergebnisse eines Test von 16 Pedelecs veröffentlicht. Dabei war mehr als die Hälfte wegen Sicherheitsmängeln durchgefallen.

Mittwoch, 29.05.2013, 15:05 Uhr

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1686248?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F22265%2F1749588%2F1753694%2F
Schiedsrichter bittet um Polizeischutz
Hoch her ging es am Ende der Partie Westfalia Leer gegen Eintracht Rodde. Schiedsrichter Christian Kadell bat um Polizeischutz.
Nachrichten-Ticker