NRW
NRW will mehr Tierschutz in Schweinehaltung durchsetzen

Düsseldorf (dpa/lnw) - Nordrhein-Westfalen verlangt einen besseren Tierschutz in der Schweinehaltung. In den großen Mastanlagen gehörten tierschutzwidrige Zustände zur Realität, kritisierte Landwirtschaftsminister Johannes Remmel (Grüne) am Donnerstag in Düsseldorf. «Die Tiere haben zu wenig Platz, sie werden zu energiereich gefüttert und sie benötigen mehr Beschäftigungsmaterial.» Über eine Bundesratsinitiative, die NRW an diesem Freitag starten will, soll unter anderem 30 Prozent mehr Platz in den Ställen durchgesetzt werden.

Donnerstag, 02.05.2013, 15:05 Uhr

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1638572?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F22265%2F1749588%2F1753694%2F
Nachrichten-Ticker