Notfälle
Heizung läuft zu niedrig: Acht Schüler durch Abgas leicht verletzt

Arnsberg/Meschede (dpa/lnw) - In einer Förderschule im sauerländischen Arnsberg sind am Donnerstag acht Grundschüler durch Rauchgase leicht verletzt worden. Drei von ihnen kamen zur Beobachtung ins Krankenhaus, fünf weitere wurden vor Ort behandelt. Als die Brandmeldeanlage Alarm auslöste, wurden alle 160 Schüler evakuiert. Nachdem das Gebäude durchgelüftet war, konnte der Unterricht am Mittag weitergehen.

Donnerstag, 13.06.2013, 15:06 Uhr

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei in Meschede waren die Abgase der Pellet-Heizung nicht richtig abgezogen und ins Gebäude gelangt. Dies hänge nach Auskunft des zuständigen Schornsteinfegers möglicherweise damit zusammen, dass die Heizung derzeit nur zur Wassererwärmung genutzt werde und keine korrekte Betriebstemperatur hatte, sagte ein Polizeisprecher.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1716271?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F22265%2F1749588%2F1820024%2F
Nachrichten-Ticker