Kommunen
Streit um Sperrung der Drachenfels-Weinberge wegen Steinschlaggefahr

Königswinter (dpa/lnw) - Die Winzer am sagenumwobenen Berg Drachenfels in Königswinter bei Bonn sind besorgt um ihre diesjährige Weinernte. Die Bezirksregierung Köln ließ wegen akuter Steinschlaggefahr die Weinberge unterhalb der Siegfriedfelsen für Beschäftigte sperren. Das Risiko für Arbeiter sei zu hoch, sagte der Sprecher der Bezirksregierung, Oliver Moritz, am Dienstag. Der am stärksten von dem Zutrittsverbot betroffene Winzer Adolf Pieper will das nicht hinnehmen und kündigte juristische Gegenschritte an. Es seien jetzt ständig Arbeiten wie Pflanzenschutz und Rebenschneiden notwendig. Die Lese in den nördlichsten Rhein-Weinbergen soll im September beginnen.

Dienstag, 30.07.2013, 11:07 Uhr

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1816487?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F22265%2F1749588%2F1879976%2F
Nachrichten-Ticker