Ausstellungen
Große Pop-Art-Ausstellung im Museum Ludwig

Köln (dpa/lnw) - Das Museum Ludwig in Köln zeigt von diesem Donnerstag (2. Oktober) bis zum 11. Januar etwa 150 Werke bedeutender Pop-Art-Künstler. Vertreten sind unter anderem Richard Hamilton, David Hockney, Jasper Johns, Roy Lichtenstein, Claes Oldenburg, Robert Rauschenberg und Andy Warhol. Die in Köln gezeigten Bilder stammen alle aus Ludwig-Museen, die aus der Privatkollektion des Sammlerehepaars Peter Ludwig (1925-1996) und seiner Frau Irene Ludwig (1927-2010) hervorgegangen sind.

Dienstag, 30.09.2014, 16:09 Uhr

Bei der ersten Begegnung mit Pop Art Mitte der 60er Jahre war Peter Ludwig - der bis dahin vorrangig alte Kunst gesammelt hatte - zunächst noch schockiert, doch wenig später wurden seine Frau und er zu begeisterten Sammlern. Ludwig besuchte viele Pop-Art-Künstler in ihren Ateliers und erstand Schlüsselwerke. Schon 1969 zeigte das Ehepaar seine Sammlung erstmals im Kölner Wallraf-Richartz-Museum . Die Ausstellung wurde mit 200 000 Besuchern ein riesiger Erfolg.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2779304?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F22265%2F2565770%2F4843573%2F
Nachrichten-Ticker