Terrorismus
Bühnenverein: Anschlag rüttelt an den Grundfesten der Demokratie

Köln (dpa/lnw) - Vor dem Hintergrund des Anschlags von Paris hat der Deutsche Bühnenverein die Freiheit der Kunst betont. «Wer die Freiheit der Kunst und mit ihr andere Freiheitsrechte, wie die Pressefreiheit, infrage stellt oder sogar zum Ziel eines grausamen Mordanschlags macht, legt die Axt an die Grundfesten der Demokratie», teilte der Bühnenverein am Freitag in Köln mit. «Deshalb ist die Freiheit der Kunst unantastbar und bedarf der Verteidigung aller demokratisch gesinnten Europäer.» Die Theater und Orchester in Deutschland verurteilten den Anschlag auf das Satiremagazin «Charlie Hebdo» auf Schärfste.

Freitag, 09.01.2015, 13:01 Uhr

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2988138?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F22265%2F4843557%2F4843569%2F
Nachrichten-Ticker