Kriminalität
Möglicher NS-Prozess: Landgericht Detmold entscheidet im Juni

Detmold/Dortmund (dpa/lnw) - Über einen möglichen Prozess gegen einen ehemaligen SS-Mann aus Lage (Kreis Lippe) entscheidet das Landgericht Detmold bis Mitte Juni. Dies teilte eine Gerichtssprecherin am Montag der Deutschen Presse-Agentur auf Anfrage mit. Die Stellungnahmefrist für den Angeklagten sei bis zum 18. Mai verlängert worden. Die Staatsanwaltschaft Dortmund hatte im Februar Anklage gegen den 93-Jährigen wegen Beihilfe zum Mord im Vernichtungslager Auschwitz erhoben. Nach Angaben des Leiters der NRW-Zentralstelle für die Bearbeitung von nationalsozialistischen Massenverbrechen, Oberstaatsanwalt Andreas Brendel, hat der Ostwestfale eingeräumt, ab Anfang 1942 als SS-Angehöriger im Konzentrationslager Auschwitz eingesetzt worden zu sein. Eine konkrete Beteiligung an Tötungen habe der Mann aber bestritten.

Montag, 27.04.2015, 12:04 Uhr

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3219075?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F22265%2F4843557%2F4843566%2F
Nachrichten-Ticker